Kippbehälter – sehr hilfreiche Anbaugeräte für den Winterdienst

Kippbehälterfür Gabelstapler gehören neben Arbeitsbühnen und Lastarmen zu beliebtesten Stapler-Anbaugeräten. Insbesondere bei der Wertstoffverwertung oder beim Recycling kommen die Kippbehälter mit und ohne Abrollmechanismus zum Einsatz, aber auch für den Winterdienst kommen sie häufig zum Einsatz. Daher erläutert der heutige Artikel die generelle Funktionalität von Kippbehältern und gibt einen Ausblick auf neue Modelle und deren Funktionen.

Kippbehälter sind flexibel und vielseitig nutzbar

Generell werden Kippbehälter in vielen Unternehmen flexibel und für die verschiedensten Aufgaben genutzt. Der Schwerpunkt liegt ohne Zweifel beim Wertstoff-Management und dem immer wichtiger werdenden Recycling, weil man mit Kippbehältern sehr gut Schüttgüter jeder Art transportieren und zielgenau abkippen kann. Da auch Streugut für den Winter häufig transportiert und zielgenau entleert werden muss (bspw. wenn es darum geht, einen Schneepflug oder anderes Räumgerät wieder mit mit Streugut zu befüllen), sind Kippebhälter auch bei vielen Winterdienst-Leistern im Einsatz. Eine große Auswahl unterschiedlicher Modelle – vom normalen Standard-Kippbehälter, über Modelle mit Abrollmechanismus oder auch hydraulisch unterstützte Kippbehälter, gibt es für jeden Bedarf das passende Anbaugerät.

3-Seiten Kippbehälter bietet noch größere Flexibilität

Normale Kippbehälter und ebenso die Abrollbehälter können nur nach vorne entleert werden, so dass diese nur eingesetzt werden können, wenn ausreichend Platz zum Rangieren vorhanden ist. Innerhalb von Hallen oder auch wenn Fahrzeuge sehr dicht nebeneinander stehen, sind diese Kippbehälter dann oftmals wenig geeignet. Für solche Situationen gibt es noch relativ neu auf dem Markt seitliche abkippende Behälter – sogenannte 3-Seiten-Kippbehälter – die neben der normalen Entleerung nach vorne auch ein seitliches Abkippen ermöglichen. So kann bspw. ein Stapler parallel zu einem Streufahrzeug stehen und aus dem 3-Seiten-Kippbehälter kann Streugut auf die Ladefläche des Streufahrzeugs geladen werden. Die 3-Seiten-Kippbehälter sind daher ideal für kleine Betriebshöfe oder wenn viele Fahrzeuge parallel beladen werden müssen.

Muldenkipper – besonders schonendes Abkippen für Gabelstapler

Muldenkipper für Stapler

Muldenkipper für Stapler sorgen mit einer Scherenmechanik für schonendes Entleeren

Sogenannte Muldenkipper sind eine weitere Neuerung im Bereich der Kippbehälter, die  sich durch eine speziellen Scherenmechanik von den anderen Kippebhältern unterscheidet. Die Muldenkipper verfügen über eine feste Verbindung zwischen Grundrahmen und eigentlichem Behälter und darüber wird zu jedem Zeitpunkt des Abkippen eine perfekte Führung sichergestellt, so dass nicht nur für das Schüttgut das Entleeren extrem kontrolliert vorgenommen werden kann, sondern auch jegliche Erschütterungen für den Stapler verhindert werden. Muldenkipper für Stapler sind durch diese Konstruktionsweise ideal für schwere Lasten.

Ob normaler Stapler-Kippbehälter, flexibler 3-Seiten-Kipper oder Muldenkippbehälter –  auch für professionelle Winterdienst-Anbieter erleichtern diese Stapler-Anbaugeräte den den Betrieb.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team das Winterdienst-Profishop

Hand-Streugeräte – nicht nur im Winterdienst ein perfekter Helfer

Viele Geräte aus dem Winterdienst sind auch das restliche Jahr über gut nutzbar – mit den Stapler-Besen haben wir in einem der letzten Beiträge schon ein gutes Beispiel dafür geliefert. Heute wollen wir ein weiteres Geräte für den Winterdienst vorstellen, dass Garten- und Landschaftsbauer, Kleinbauern, aber auch Hobbygärtner und viele andere im Laufe des gut weiternutzten können: Handstreuwagen.

Handstreuwagen sind ideal für das Streuen kleiner Flächen und Wege im Winter

Im Winterdienst werden Handstreuwagen dort eingesetzt, wo nur kleine Flächen gestreut werden müssen bzw. wo die Anbaustruer nicht mehr hinkommen. Fußwege, Zugänge oder einfach verwinkelte Straßen sowie kleine Flächen sind mit den Handstreuwagen wesentlich schneller mit Streugut versorgt, als wenn man hier bspw. mit Stapler und Anbaustreuer aktiv werden würde. Handstreugeräte für den Profibetrieb sind dabei gleichzeitig extrem leistungfähig und können über ein Breite von 5m gleichmäßig und effizient das passende Winterstreugut verteilen.

Handstreugeräte zum Säen und für die Düngung

Handstreugeraet / Handstreuwagen

Handstreugeräte sind nicht nur im Winterdienst ideale Helfer

Aber nicht nur im Winter kommen die Streugeräte zum Einsatz, sondern können ganzjährig genutzt werden. Durch den flexiblen Streumechanismus können die Handstreugwagen nämlich auch problemos bspw. Samen oder Dünger verteilen und sind so der ideale Helfer bei der Anlage von Rasenflächen, auch kleine Nutzackerflächen können mit den Handstreugeräten mit Saatgut versorgt werden. Nach der Aussaat folgt in der Regel die Düngung, wo die Streugeräte wiederum zum Einsatz kommen können. Entsprechend sind Streuwagen die vielseitige Helfer für Garten- und Landschaftsbauer, Gärtnereien oder auch den Privatmann.

Große Auswahl und Preisvielfalt – so findet jeder den passenden Streuwagen

Die Streuwagen für den Handbetrieb sind in vielen Preisklassen verfügbar, angefangen bei sehr günstigen Handstreuwagen bis hin zu Premium-Streuwagen, die sich vor allen Dingen dadurch auszeichnen, dass diese Modelle auch per Deichsel an Zugfahrzeuge angehängt werden können – bspw. an ein Aufsitzmäher, an ein Quad oder auch an einen Gabelstapler, Schlepper etc. . Motorisierte Alternativen zu Handstreuwagen sind in der Regel nur als Anbaugeräte für Stapler und andere Trägerfahrzeuge verfügbar und eignen sich auch nicht für typische Anwendungen auf kleineren und schlecht zugänglichen Flächen und liegen preislich schnell im vierstelligen Bereich. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich dabei insbesondere in der Streubreite (von 0,8-5 Meter) und in dem Volumen des Streugutbehälters (20-50 Litern). Natürlich gibt es auch qualitative Unterschiede in den einzelnen Preisklassen der Streuwagen, allerdings sind auch die günstigen Handstreuwagen für Privatanwender gut geeignet. Viele Sportvereine und Golfvereine greifen auch auf Handstreuwagen zur Pflege Ihrer Grünflächen zurück.

Gerne beraten wir Sie auch auch bei der Auswahl des passenden Streuwagens für Ihren Bedarf – ob Privatmann, Garten-Landtschaftsbauer oder auch Unternehmer – wir haben das passende Streugerät für Ihren Bedarf.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Einrichtung von Eigenbetankung im Unternehmen

Der Winter ist nun Deutschlandweit passé und in den meisten Winterdienst-Betrieben ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich um den Betriebshof, die Ausstattung und viele andere Dinge zu kümmern. Immer mehr Unternehmen richten sich Tankstellen für die Eigenbetankung im Unternehmen ein, um so bei der Betankung von Maschinen und Fahrzeugen Zeit und Geld sparen zu können. Im heutigen Beitrag geben wir Tipps, was man dabei beachten sollte und welche notwendigen baulichen Voraussetzungen für so eine Tankstelle auf dem Betriebshof gegeben sein müssen.

Diesel-Abfüllplätze sind die Basis für eine Eigenbetankung

Für die Einrichtung von eigenen auf dem Betriebshof gibt es in Deutschland strenge Vorgaben, denn ein Auslaufen von Kraftstoffen würde zu massiven Schäden in der Umwelt  führen. Entsprechend muss auf dem Bertriebshof vor der Einrichtung der eigentlichen Kraftstoff-Tankanlage ein Abfüllplätz für Dieselkraftstoff eingerichtet werden – um im Fall einer Kraftstoff-Leckage die Umwelt und auch die Menschen vor Schäden zu bewahren. Die Kraftstoff-Abfüllplätze besitzen befahrbare Randschwellen und sind  bauaufsichtlich zugelassen, so dass sie in Innenbereichen und ebenso an überdachten Außenbereichen genutzt werden können. Bei der Auswahl der passenden Abfüllplätze sind zwei Typen gängig: TYP KPS mit fester Spritzschutzwand und TYP TAW ohne Spritzschutzwand. Je nach individueller Situation und Auflagen vom Umweltamt vor Ort ist eine Spritzschutzwand notwendig oder nicht und entsprechend wählt man den passenden Abfüllplatz. Wenn die baulichen Gegebenheiten in Form des Abfüllplatzes gegeben sind, wählt man dann die passende Tankanlage, wobei hier stationäre Dieseltankanlagen am sinnvollsten sind.

Stationäre Dieseltankanlagen – viel Auswahl für Betriebe jeder Größe

Stationäre Dieseltankanlage vom TYP CUBE

Stationäre Dieseltankanlage vom TYP CUBE – die perfekte Komplettlösung

Stationäre Dieseltankanlagen sind die ideale Wahl, wenn es um die Einrichtung der Eigenbetankung im Unternehmen geht. In diesem Segment gibt es viel Auswahl, so dass jeder Betrieb die passende Diesel-Tankanlage finden sollte. Je nach Modell fassen die stationären Dieseltankanlagen ein Volumen von 400 bis zu 10.000 Litern, so dass selbst größere Maschinenparks effizient betankt werden können. Mit umfangreichem Zubehör – angefangen von Zapfpistolen, Durchflusszählern, Pumpen usw. sind die Dieseltankanlagen im Prinzip genauso ausgestattet wie eine normale Tankstelle. Besonders einfach und praktisch sind auch Komplettanlagen, die bereits im Lieferumfang alles beinhalten, was für die effiziente Eigenbetankung auf dem Betriebshof notwendig ist. Zapfpistole, Elektropumpe, und Auffangwanne sind beispielweise bei den CUBE-Dieseltankanlagen immer mit dabei, so dass man hier nach der Lieferung der CUBE-Dieseltankanlage direkt eine vollfunktionierende Tankstelle auf dem Betriebshof hat.

Eigenbetankung im Unternehmen ist heutzutage unverzichtbar für den effizienten Einsatz des eigenen Fuhrparks und auch für viele Winterdienst-Leister oder kommunale Betriebshöfe eine gute Möglichkeit, die Betriebsabläufe zu optimieren. Mit dem passenden Abfüllplatz und einer leistungsfähigen, stationären Dieseltankanlage erfüllt man nicht nur die gesetzlichen Auflagen, sondern hat mit vergleichweise wenig Aufwand die perfekte Lösung für die Eigenbetankung am Unternehmensstandort.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

Standard-Kippbehälter oder Modelle mit Abrollmechanismus – das sind die Unterschiede

Sogenannte Kippbehälter sind neben den Schaufeln eines der am meisten genutzen Anbaugeräte für Gabelstapler und leisten auch im Winterdienst wertvolle Dienste. Dabei unterscheidet man in der Regel mindestens zwischen zwei verschiedenen Typen – den Standard-Kippbehältern und den sogenannten Abrollbehältern für Stapler. Da uns häufig Fragen erreichen, wo der genaue Unterschied zwischen normalen Kippbehältern und Abrollbehältern liegt, widmen wir uns heute diesem Thema.

Stapler-Kippbehälter – ideal für den Transport von Schüttgütern

Allgemein kommen Kippbehälter dann zum Einsatz, wenn es um den Transport von Schüttgütern der unterschiedlichsten Art innerhalb des Unternehmens geht. So kann der Gabelstapler schnell zum Ersatz für teure Spezialmaschinen werden und auch einen Radlader ersetzen. Die Nutzung der Kippebhälter ist dabei denkbar einfach: Die Kippbehälter werden mit den Staplerzinken aufgenommen, gegen das  Abrutschen gesichert und sind so schon nach kürzester Zeit einsatzbereit. Je nach Typ und Variante können die Kippbehälter ein Volumen von bis zu 5cbm aufnehmen und Lasten von bis zu 4000kg transportieren. Wie oben bereits angesprochen gibt es allerdings einen zentralen Unterschied zwischen normalen Kippbehältern und den sogenannten Abrollbehältern, welcher im Mechanismus zur Entleerung liegt.

Standard-Kippbehälter kippen über die Gabelspitze ab

Normale Kippbehälter / Selbstkipper verfügen über einen eigenen Kippmechanismus, bei dem der Behälter nach vorne über die Gabelspitzen wegklappt und so die Entleerung stattfindet. Während dieses Vorgangs wird der Schwerpunkt stark nach vorne verlagert, was sich nachteilig für die Balance des Gesamtsystems auswirken kann. Eingeleitet wird der Kippvorgang vom Sitz des Gabelstaplers und in der Regel per Seilzug.

Bei Abrollbehältern bleibt der Schwerpunkt zentraler

Abrollbehälter - hier ist der Schwerpunkt durch den Abrollmechanismus zentraler

Abrollbehälter – hier ist der Schwerpunkt durch den Abrollmechanismus zentraler

Im Gegensatz zum normalen Kippbehälter funtkioniert das Entleeren bei den sogenannten Abrollbehältern über einen anderen Mechanismus, eine Art  Abrollen. Soll der Abrollbehälter entleert werden, rollt der komplette Behälter nach hinten ab und der Schwerpunkt des Gesamtsystems verbleibt wesentlich näher am Gabelstapler – gerade beim Transport schwerer Güter mit vergleichsweise leichten Staplern haben also Abrollbehältern einen Vorteil gegenüber den Standard-Kippbehältern.

Neben den Standard-Kippbehältern und Abrollbehältern für Stapler gibt es noch eine Reihe weiterer Kippbehälter – wie bspw. den seitlich wegkippenden Lorenbehälter, den flexiblen Drei-Seiten-Kippbehälter, den Kippbehälter mit hydraulischer Kippvorrichtung, Mini-Kippbehälter vom TYP RMI  uvm., so dass für jeden Einsatzzweck der passende Stapler-Kippbehälter erhältlich ist.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Lagerung von 11-kg-Gasflaschen

Auch im professionellen Winterdiendt kommen häufig Industriegase zum Einsatz und besonders häufig handelt es sich dabei um Propan oder Butan, die in 11kg-Gasflaschen gelagert werden. Sollen solche 11kg-Gasflaschen im Unternehmen gelagert werden, muss man strenge Vorgaben einhalten, um Mensch und Umwelt nicht zu gefährden. In Deutschland regeln die sogenannten TRGS510 alle wichtigen Bereiche im Zusammenhang mit der korrekten Lagerung von Gasflaschen – also auch von der regelkonformen Lagerung von 11kg-Gasflachen. Die Besonderheit dieser Gasflaschen-Größe ist die bauchige Form, die im Unterschied zu den sonst gängigen 220mm-Gasflaschen ein Umfallen so gut wie unmöglich macht. Gleichzeitig sind die Gasflaschen-Lager für 220mm-Gasflaschen nicht ideal für 11kg-Gasflaschen, so dass es hier spezielle Modelle gibt. Die Gasflaschen-Depots vom TYP GFD-G, die belüfteten Gasflaschen-Depot vom TYP GFD-L und die mobilen Gasflaschen-Schränkt vom TYP GFD-R sind ganz speziell für die optimale Lagerung von 11kg-Gasflaschen geeignet.

Gasflaschen-Depots für 11kg-Gasflaschen – perfekt für wechselnde Bedarfsstellen

Mobiles Gasflaschen-Depot GFD-R-4 für 4 11kg-Gasflaschen

Mobiles Gasflaschen-Depot GFD-R-4 für 4 11kg-Gasflaschen

Die mobilen Gasflaschen-Depots für 11kg-Gasflaschen bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber den stationären Gasflaschen-Lagern: Einerseits in den mobilen Gasflaschen-Depots 11kg-Gasflaschen sicher und nach den Vorgaben der TRGS510 gelagert werden. Gleichzeitig kann mit ihnen schnell ein einfach auf einen wechselnden Bedarf reagieren, indem die 11kg-Gasflaschen dorthin gebracht werden können, wo sie gebraucht werden. Stabile Rohrgriffe und Räder sorgen für einen einfachen Transport per Hand und ohne maschinelle Unterstützung. Je nach Modell können in den mobilen Gasflaschen-Depots für 11kg-Gasflaschen bis zu vier Stück sicher transportiert und auch gelagert werden. Vor Fremdzugriff kann die Tür des mobilen Gasflaschen-Depots per Vorhängeschloss gesichert werden.

Geschlossene Gasflaschen-Schränke für 11kg-Gasflaschen

Die geschlossenen Gasflaschen-Depots für 11kg-Gasflaschen vom TYP GFD-G ermöglichen nicht nur eine eine sichere Lagerung der 11kg-Gasflaschen, sondern erfüllen auch alle Regeln und Gesetze der TRGS510. In den Gasflaschen-Depots können bis zu bis zu 20 11kg-Gasflaschen gelagert werden. Durch die robuste Rahmenkonstruktion und die feuerverzinkte Ausführung sind die Gasflaschen-Depots TYP GFD-G für den Innen- und Außenbereich geeignet. Der vorhandene Trennboden kann herausgenommen werden und mit dem integrierten Schloss können die darin gelagerten 11kg-Gasflaschen auch von unbefugtem Zugriff geschützt werden.

Belüftete Gasflaschen-Depots für 11kg-Gasflaschen

Im Unterschied zu den vorher beschriebenen Gasflaschen-Schränken verfügen die Gasflaschen-Lager vom TYP GFD-L über eine natürliche Belüftung des Innenraumes, die über gelochte Türen und Seitenwände erreicht wird. So kann zuverlässig sichergestellt werden, dass sich im Innenraum keine erhöhten Gaskonzentrationen sammeln können. Wie auch Gasflasche-Depots ohne Belüftung können in diesen Gasflaschen-Depots bis zu 20 11kg-Gasflaschen gelagert werden und auch hier ermöglicht ein Schloss den Schutz vor unbefugtem Zugriff. Auch die Gasflaschen-Depots vom TYP GFD-L erfüllen die TRGS 510.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

 

 

Alexander Kipp
Vom Team des Lagertechnik Profishop

Die beliebtesten Anbaugeräte für Gabelstapler in 2106

Nicht nur im Winterdienst kommen Stapler-Anbaugeräte zum Einsatz, auch oder eher gerade im Beriebsalltag wird mit dem passenden Anbaugerät so gut wie jeder Gabelstapler zum zum Helfer in jeder Situation.Mit den jeweiligen Stapler-Anbaugeräten erweitert man das Einsatzspektrum von Gabelstapler im Betrieb um ein Vielfaches. Die Auswahl und das Angebot an entsprechenden Anbaugeräten wächst zwar stetig, aber es bilden sich doch immer wieder Top-Seller heraus, die am häufigsten gekauft und eingesetzt werden. Daher stellen wir heute die beliebtesten Anbaugeräte für Stapler des letzten Jahres vor: Lastarme / Kranarm, Kippbehälter und auf Platz eins mit deutlichem Abstand: die Arbeitskörbe für Stapler.

Kippbehälter – ideal für den effizienten Transport von Schüttgütern

Platz drei unter den Topsellern belegen die Kippbehälter für Stapler. Durch die Nutzung von Kippbehältern können Schüttgüter aller Art nicht nur transportiert werden, sondern – wie der Name schon vermuten lässt – auch zielsicher abgekippt werden und somit ersetzen diese Anabugeräte häufig einen kompletten Radlader. Gerade wenn man nur selten Schüttgüter transportieren und abkippen muss, sind Kippbehälter einem Radlader vorzuziehen, von der Einsparnis einmal ganz abzusehen.

Lastaufnahmegeräte – so wird der Stapler zum mobilen Kran

Kranarm für Gabelstapler mit Teleskopfunktion

Kranarm für Gabelstapler mit Teleskopfunktion

Ebenfalls zu den Topsellern gehören Lastaufnahmegeräte und genauer sind es die Stapler-Lastarme (auch Stapler-Kranarme genannt). Mit einem derartigen Anbaugerät ausgestatt erfüllt ein Stapler die Funktionen eines Kranarmes und gleichzeitig wird die Reichweite von einem normalen Stapler stark erhöht. Neben den starren Ausführungen gibt es hier noch die variablen Lastarme – die sogenannten Teleskoplader – deren Reichweite durch eine Teleskop-Funktion flexibel eingestellt werden kann.

Stapler-Arbeitskörbe – ungeschlagen wieder auf Platz 1

Das mit Abstand am häufigsten gekaufte  Anbaugeräte ist aber seit vielen Jahren der Arbeitskorb und auch im Jahr 2016 konnte dieses Anbaugerät seinen Platz wieder einmal erfolgreich verteidigen. Ob für Wartung, Reparatur, Reinigung oder andere Arbeiten in der Höhe – mit Arbeitskorb für Gabelstapler können ein oder auch mehrere Mitarbeiter schnell und problemlos auch in größeren Höhen die verschiedensten Arbeiten vornehmen arbeiten. Wo früher Leitern oder Gitterboxen ohne Zulassung zum Einsatz kamen, übernehmen Stapler-Arbeitsbühnen nun diese Aufgabe. Ob Arbeitskorb für eine oder mehrere Personen – je nach Bedarf gibt es hier passende Modelle und mit Einstiegspreisen von unter 400€ sind günstige Stapler-Arbeitskörbe keine Investition, über die man lange überlegen sollte.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Schneeketten für LKW & Busse richtig einlagern

Der Winter ist in den meisten Regionen Deutschland so gut wie vorbei und vielerorts werden nicht nur die Anbaugeräte für den Winterdienst eingelagert, auch wenn es um die Schneeketten für LKW, Stapler und Busse geht, sollten diese nun so eingemottet werden, dass sie beim nächsten Winter wieder schnell einsatzbereit sind. Worauf man beim Einlagern der Schneeketten für Nutzfahrzeuge achten sollte, zeigt dieser Beitrag.

Gründliche Reinigung und Kontrolle der Nutzfahrzeug-Schneeketten

Bevor die Schneeketten über den Sommer eingelagert werden können, sollten diese gründlich kontrolliert und gereinigt werden. Besonders wenn die LKW-Schneeketten im Winter intensiv genutzt wurden, können sich Abnutzungserscheinungen zeigen, einzelne Glieder eventuell gebrochen sein oder andere Schäden an den Nutzfahrzeug-Schneeketten sichtbar sein. Hier gilt es nun zu prüfen, ob sich die Schäden beheben lassen oder evtl. sogar so schwer sind, dass man über den Neukauf von Schneeketten nachdenken sollte, um für den nächsten Winter wieder perfekt ausgestattet zu sein. Neben der Kontrolle auf Schäden und Abnutzung ist auch die Reinigung von Schneeketten für LKW und andere Nutzfahrzeuge ein wichtiger Punkt für den Erhalt. Schneeketten sollten in der Regel schon direkt nach der Nutzung gereinigt werden, indem man sie mit klarem, warmen Wasser abspült und so Schmutz und Reste von Streugut entfernt. Zusätzlich kann man die Schneeketten vor der Sommereinlagerung noch mit Sprühöl oder Fette konservieren – allerdings gehen hier die Ratschläge auseinander. Einige Hersteller empfehlen nur das Abwaschen mit klarem Wasser, andere empfehlen das Einfetten.

Nutzfahrzeug-Schneeketten am besten trocken lagern

Wenn die Schneeketten dann gereinigt und evtl. auch konserviert wurden, sollte man einen Ort wählen, der ein möglichst trockenes Klima hat, sodass ich Flugrost etc. gar nicht erst auf den Schneeketten festsetzen kann. Um auch für unerwartete Schneefälle perfekt vorbereitet zu sein, sollten die Schneeketten für LKW und Buss nicht zu schwer zugänglich sein, denn wenn man bspw. in ein höhergelegenes Gebiet fährt, kann man teilweise auch außerhalb des normalen Winters zu Schneeketten greifen müssen.

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

Stapler-Arbeitskörbe im Winterdienst – Um Schnee und Eis von Dächern zu entfernen

Stapler-Anbaugeräte für den Winterdienst wie Schneeschilder, Anbaustreuer und Schneeschaufeln haben wir an dieser Stelle schon häufig vorgestellt und detailliert beschrieben, denn gerade für professionelle Winterdienst-Anbieter oder auch viele Unternehmen sind sie eine große Hilfe, wenn es darum geht, größere Flächen im Winter von Schnee und Eis zu befreien. Zufahrten, Wege oder Betriebshöfe werden so im Handumdrehen geräumt und sind für Mitarbeiter und Kunden wieder normal zu nutzen.  Auch Anbaubesen für Gabelstapler kommen im Winter und danach häufig zum Einsat. Gerade für kleine Mengen Schnee und Eis sind die Anbaubesen eine gute Möglichkeit, aber auch wenn es darum geht, nach dem Winter den Betriebshof etc. gründlich zu reinigen und von Schmutz, Streugutresten etc. zu befreien.

Arbeitskörbe – ideal um bspw. Dächer von Schneelasten zu befreien

Stapler-Arbeitskörbe - auch im Winter sehr nützlich

Stapler-Arbeitskörbe – auch im Winter sehr nützlich Helfer

Auch wenn man einen Arbeitskorb im ersten Moment gar nicht mit Winderdienst in Verbindung bringen würde, können auch diese Anbaugeräte für Stapler hilfreiche Dienste leisten. Gerade auf Schlepp- und Hallendächern können sich im Winter große Mengen von Schnee sammeln. Wenn dieser mit zunehmender Temperatur immer feuchter und schwerer wird, muss der Schnee unbedingt vom Dach entfernt, denn durch das Gewicht kann es sonst zur Instabilitä oder auch zum Einsturz kommen. Dann kann man mit einem Stapler-Arbeitskorb einen oder mehrere Mitarbeiter problemlos auf die entsprechende Arbeitshöhe fahren und diese können dann den Schnee vom Dach entfernen. Auch wenn mehrere Personen arbeiten sollen – mit größeren Arbeitsbühnen für Stapler ist das kein Problem.

Auch Eisplatten von LKW-Dächern können mit Arbeitsbühnen entfernt werden

Neben den Schneelasten auf Dächern sind bei kalten Temperaturen Eisplatten ein häufiges auf den LKW, Anhängern oder Aufliegern. Die Eisplatten liegen im Winter oft unbemerkt auf der Plane und können sich während der Fahrt, in Kurven oder auch bei starken Bremsungen lösen, vom Dach rutschen und dann zu gefährlichen Unfällen führen werden. Im Rahmen der Sorgfaltspflicht für die LKW-Fahrer sind Eis und Schnee unbedingt vor Fahrtantritt vom Dach zu entfernen, um Gefahren für sich und andere Verkehrsteilnehmer zu vermeiden. Auch hier hilft ein Gabelstapler mit Arbeitsbühne, indem ein Mitarbeiter so problemlos und ohne viel Aufwand die Dächer der LKW-Anhänger und Auflieger kontrollieren und gegebenenfalls die Eisschollen direkt entfernt.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

Für die Reinigung nach dem Winterdienst – Stapler-Kehrbesen TYP SKB und KehrMuli

Aktuell hat sich der Winter aus den meisten Regionen in Deutschland verabschiedet und jetzt sieht man die Überbleibsel vom Winterdienst – viel Schmutz, Reste von Streugut und auch Blätter etc. liegen auf Betriebshöfen, Zufahrten etc. Höchste Zeit, sich mit der Reinigung nach dem Winter zu beschäftigen und auch hier können Stapler-Anbaugeräte sehr hilfreiche Dienste leisten. Sogenannte Stapler-Besen (Kehrbesen für Gabelstapler) sind der ideale Helfer, wenn größere Flächen von Schmutz und Streugut-Resten befreit werden sollen.
Ob Sand, Granulat oder auch spezielle Winter-Streugutmischungen – die Reste des Winterstreugutes sind nicht von der Optik nicht schön anzusehen, sondern sind auch für Fahrzeuge, Parkplätze und Straßen oftmals problematisch. Kleine Flächen können mit einem Besen oder auch mit einer Handkehrmaschine gereinigt werden – für größere Flächen sind Staplerbesen die bessere Wahl, denn diese Anbaugeräte sind schnell einsatzbereit und Betriebshöfe, Parkplätze etc. schnell von Schmutz etc. befreit und wieder vorzeigbar. Je nach Einsatzhäufig und Intensität gibt es zwei Produktlinien bei den Staplerbesen, die von den Kunden besonders gerne gewählt werden. Einfache Einstiegsmodelle, die schon ab 499€ zu haben sind und die Premium-Staplerbesen TYP KehrMuli, die mit mind. 9 Borstenreihen für eine gründliche Reinigung in nur einem Arbeitsgang sorgen.

Staplerbesen TYP SKB – die günstige Lösung für den gelegentlichen Einsatz

Sollen eher kleine Flächen mit den Stapler-Kehrbesen gereinigt werden oder für den gelegentlichen Einsatz bieten sich die Modelle vom TYP SKB an. Diese preisgünstigen Staplerbesen haben eine Räumbreite von 1000mm-2500mm und sind sechs Borstenreihen ausgestattet. Je nach Ausführung verfügen die Staplerbesen TYP SKB über eine seitliche Verstellmöglichkeit. Robuste Qualität zum günstigen Preis – damit überzeugen diese Kehrbesen insbesondere Kunden, die nach einer günstigen Lösung suchen. Die Borsten der Staplerbesen sind nach Abnutzung austauschbar, so dass bei gelegentlichem Einsatz diese Anbaubesen lange ihren Dienst verrichten werden.

Staplerbesen TYP KehrMuli – ideal für große Flächen und intensive Reinigung

Stapler-Besen KehrMuli

Stapler-Besen KehrMuli – extrem robust und mit perfekter Reinigungsleistung

Für größere Flächen, häufige Nutzung und insbesondere wenn eine bessere Reinigungsleistung gewünscht ist, sind die Stapler-Besen vom TYP KehrMuli die bessere Wahl. Mit neun bis 12 Borstenreihen und einer Reinigungsbreite von bis zu 2900mm sind auch große Flächen schnell von Schmutz und Dreck befreit.  Der Besenmantel von Kehrmuli-Anbaubesen wird optional aus extrem robustem V2A-Edelstahl gefertigt und garantiert eine besonders lange Lebensdauer bei gleichzeitigem Schutz gegen Korrosion. Auch Streusalz etc. können diesem Stapler-Besen nichts anhaben. Ausgestattet sind die Kehrmuli-Besen mit abriebarmen Spezialborsten, die schnell bei Bedarf getauscht werden können. Je nach vorhandenem Trägerfahrzeug sind auch andere Aufnahmen (Euroaufnahme, Kombiaufnahme, Ballenklammeraufnahme, Schaufaufnahme etc.) für die Kehrbesen vom TYP Kehrmuli erhältlich.

Ob günstiger Staplerbesen TYP SKB oder Premium-Anbaubesen TYP KehrMuli – mit dem passenden Anbaugerät werden Betriebshof, Parkplätze und die Zufahrten zügig von Schmutz und Dreck nach dem Winter befreit.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Winterdienst-Profishop Team

Ersatzschürfleisten für Schneeschilde im Überblick

Schürfleisten gehören zum Verbrauchsmaterial bei den Winterdienst-Anbaugeräten. Schneeschieber und Schneepflüge sind in der Regel extrem robust – nur die Schürfleisten nutzen sich beim Gebrauch ab, so dass man diese regelmäßig für eine gutes Räumergebnis und auch zum Schutz der Schneeschilde wechseln sollten. Beim Kauf von neuen Schürfleisten gibt es einige Faktoren zu beachten – im heutigen Beitrag erläutern wir die Unterschiede zwischen Stahl-, Gummi- oder PU-Schürfleisten und wann man zu welchem Modell greifen sollte.

Ersatzschürfleisten aus Stahl – robust, günstig aber laut

Bei vielen Unternehmerns sind Ersatz-Schürfleisten aus Stahl, denn sie sind sehr gut für den intensiven Einsatz geeignet, denn Stahl ist extrem langlebig, robust und günstig, so dass die Stahl-Schürfleisten auch preislich attraktiv sind. Der Nachteil der Schürfleisten aus Stahl ist die relativ hohe Lärmentwicklung beim Schneeräumen. Auch eignen sich Stahlschürfleisten nur für robuste Bodenbeläge – wenn Schneeschieber mit Stahl-Schürfleisten bspw. auf Pflaster zum Einsatz kommt, kann das Pflaster empfindlich beschädigt werden.

Ersatzschürfleisten aus Hartgummi – für empfindliche Böden geeignet

Preislich ähnlich attraktiv wie die Stahl-Schürfleiesten auch die Modelle aus Hartgummi. Gerade wenn enn die Geräuschentwicklung geringer sein soll und der Bodenbelag nicht so robust ist, sind Hartgummi-Schürfleisten die erste Wahl, denn mit den Hartgummi-Leisten kann auch Schnee auf Pflaster oder anderen, eher empfindlichen Bodenbelägen geräumt werden, ohne den Bodenbelag zu beschädigen. Im Gegensatz  Schürfleisten aus Stahl ist Gummi aber nicht ganz so robust und bei intensivem Einsatz kann daher ein häufigerer Austausch der Hartgumme-Schürfleisten notwendig sein.

Ersatzschürfeisten aus PU – langlebig & für empfindliche Bodenbeläge

PE--Schürfleisten für Stapler-Schneeschilde – langlebig und auch für empfindliche Oberflächen

PU-Schürfleisten für Stapler-Schneeschilde – langlebig & für empfindliche Bodenbeläge geeignet

PU-Schürfleisten (Polyurethan-Ersatzschürfleisten)  verbinden die Vorzüge von Stahl- und Hartgummi-Schürfeisten: Die PU-Modelle sind  für empfindliche Bodenbeläge geeignet und entwickeln beim Schneeräumen keinen so großen Geräuschpegel wie die Stahl-Modelle -sind also hier mit dem Hartgummi-Schürfleisten vergleichbar. Gleichzeitig sind Schürfleisten aus PU robuster als Hartgummi-Modelle und können lange genutzt werden, was sich in diesem Fall auch preislich niederschlägtd, denn die Modelle aus PU sind teurer als die Pendants aus Stahl oder Hartgummi. Welche Ersatz-Schürfleisten für den professionellen Winterdienst gewählt werden, ist also eine Frage des Einsatz-Zweckes und des zur Verfügung stehenden Budgets.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishops