Winterdienst-Rapportierung per GPS-Tracking

Eine transparente, effiziente und kostenoptimierte Winterdienstplanung ist für private Anbieter im Bereich Winterdienst das A und O. Hier verlangen gerade gewerbliche und kommunale Auftraggeber in der Regel eine lückenlose und zeitnahe Rapportierung der geleisteten Räumarbeiten. Zudem profitieren Winterdienst-Anbieter von einer automatisierten Erfassung und so von jeder Menge Zeitersparnis bei der Dokumentation von Arbeitsergebnissen.

Winterdienst-Einsätze optimal planen

Mithilfe ausgeklügelter Software sowie aktuellen GPS- und Einsatzdaten, kombiniert mit aktuellen, regionalen Wetterdaten, lassen sich Winterdiensteinsätze bestmöglich planen. So sind Dienstleister in diesem Bereich in der Lage, punktgenau Einsätze zu koordinieren und die Mitarbeiter zum optimalen Zeitpunkt – vor Ort – zu alarmieren. Der Einsatzleiter kann die einzelnen Fahrzeuge so einsetzen, wie es die jeweilige Wettersituation und der Kundenauftrag es erfordern. So können sämtliche Räum- und Streufahrzeuge regional bereit stehen – Dienstleister und Kunde profitieren hier von äußerst kurzen Anfahrtswegen zum jeweiligen Einsatzort.

Die Vorteile auf einen Blick

Die jeweiligen Einsatzdaten werden durch GPS-Fahrzeugortung und einer sogenannten Kommunikationssoftware (Tourenplanungssoftware und GPS-Ortungssystem) automatisch erfasst, aufbereitet und dokumentiert. Solche Rapport-Systeme ermöglichen die automatische Übernahme und Weiterverarbeitung sämtlicher Einsatzdaten für tägliche, detaillierte und termingerechte Rapports – beispielsweise per E-Mail.
Solche automatischen Softwarelösungen bieten folgende Vorteile für den Winterdienst-Anbieter, um eine effiziente und transparente Kalkulation für den Kunden zu ermöglichen:

  • Live-Ortung zur genauen Positionsbestimmung sämtlicher Fahrzeuge
  • Optimierte Kraftstoff- und Materialkosten
  • Verbesserter Kundenservice
  • Optimierte Kalkulationsmöglichkeiten
  • Erhöhte Effizienz
  • Elektronische Fahrtenbücher für das Finanzamt
  • Diebstahlschutz und Ereignis-Alarme
  • Einfache und intuitive Bedienbarkeit
  • Manuelle Rapports und Datenverarbeitung

Dass Tourenplanungssoftware und GPS-Ortungssysteme nicht nur etwas für die Logistik- und Transportbranche sind, dass beweisen immer mehr Winter- und Räumdienste im operativen Einsatz. So verwendet beispielsweise der Baden-Württembergische Winterdienst-Anbieter SCHMIDT WEISSGRÜN GmbH die Software TrackPilot aus dem Hause PTL.

Stapler-Schneeschieber, Nachlaufstreuer & Streugutbehälter – Günstige Produkte für den Winterdienst

Der Herbst zeigt sich aktuell von seiner schönsten Seite, aber der Winter hat seine Vorboten schon geschickt. In vielen Regionen herrschen nicht nur erste Nachtfröste, auch über Tage bleiben die Temperaturen häufig im einstelligen Bereich – gerade in den höhergelegenen Regionen. Höchste Zeit für professionelle Winterdienste, den Maschinenpark für die nächste Saison fit zu machen. Wir stellen heute drei Produkte für den professionellen Winterdienst vor: Ein günstiger Stapler-Schneeschieber, ein praktischer Nachlaufstreuer und den Klassiker im Winterdienst – die bewährten Streugutboxen.

Günstig und robust – der Stapler-Schneeschieber

Stapler - Schneeschieber SCH-L-1500

Schneeschieber SCH-L-1500 für Stapler – robust, langlebig, günstig

Der Schneeschieber SCH-L-1500 ist sozusagen der VW Golf unter den Schneeschiebern. Solide Qualität Made in Germany, robuste und langlebige Bauweise und einfache Nutzung: Diese Eigenschaften zeichnen diesen Schneeschieber aus und daher gehört er zu den beliebtesten Stapler-Anbaugeräten für den professionellen Winterdienst. Mit einem gekanteten Schneeschild und einer auswechselbaren Schürfleiste aus Hartgummi ist dieser Stapler-Schneeschieber nur schnell einsatzbereit, sondern kann dank der austauschbaren Verschleißteile (Schürfleiste) über viele Jahre genutzt werden. Robuste und langlebige Top-Qualität Made in Germany zum Preis von unter 900€ – dafür steht der Schneeschieber SCH-L-1500.

Ein einen Stapler-Streuwagen für unter 300€ gibt es nicht? Der ST-35-Z beweist das Gegenteil

Günstiges Stapler-Streugerät

Streuwagen ST-35-Z f. Stapler – schon für unter 300€ zu haben

Wenn der Schnee einmal geräumt ist, gilt es die Flächen dauerhaft schnee- und eisfrei zu halten und hier kommen dann die passenden Streuwagen zum Einsatz. Während für viele Elektrostreuer und hydraulische Streugeräte schnell vierstellige Priese verlangt werden, gibt es unter den mechanischen Streugeräten schon günstige Nachlaufstreuer, die bereits für unter 300€ zu haben sind. Mit einem Fassungsvolumen von 35 Litern und einer Streubreite von 0,8 – 4 Meter ist der Anhänge-Streuwagen vom TYP ST 35-Z eher für kleine Flächen geeignet, bietet aber für unter 300 € einen idealen Einstieg als Stapler-Streugerät.

Streugutboxen – bewährte Möglichkeit zur praktischen Streugutaufbewahrung

Günstige Streugutbehälter

Günstige Streugutbehälter – schon für unter 200€ zu haben

Streugutbehälter sind seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil im professionellen Winterdienst. Jeder kennt die grauen Streugutboxen, die auch von kommunalen Winterdienst häufig am Straßenrand aufgestellt werden, denn so kann mit vertretbarem Aufwand eine dezentrale Versorgung mit Streugut sichergestellt werden. Während in frühreren Zeiten die Streugutbehälter häufig aus Holz gebaut waren und schnell der Witterung zum Opfer fielen, sind die heutigen Modelle aus langlebigem und sehr robustem GFK gefertigt. Mit entsprechend soliden Deckeln ausgestattet sind die Streugutbehälter auch gegen Vandalismus geschützt. Je nach Ausführung können die Streugutbehälter bis zu 2200 Liter Streugut aufnehmen und sind mit oder ohne Entnahmeöffnung erhältlich. Preislich sind die günstigen Streugutbehälter schon für unter 200€ zu haben – ideal für den Einstieg in den professionellen Winterdienst.

Ob Schneeschieber für Stapler, Nachlaufstreuer oder Streugutbehälter – auch für den professionellen Winterdienst gibt es schon für günstige Einstiegspreise viele Helfer und Anbaugeräte für den professionellen Winterdienst.

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

Rund oder gekantet – welche Form von Schneeschildern ist besser?

Auch wenn der Sommer aktuell noch vielerorts ziemlich präsent ist und teilweise einige Regionen Deutschlands mit Temperaturen jenseits der 30 Grad verwöhnt, ab Oktober kann es gerade in den höhergelegenen Gebieten zum ersten Schnee kommen. Entsprechend gucken sich viele Unternehmer und professionelle Winterdienstleister nach einem passenden Schneeschieber oder Schneepflug für den Stapler, Pick-Up oder anderes Trägerfahrzeug um. Nicht selten stellt sich dann die Fragen, ob ein rundes oder ein gekantetes Schneeschild besser ist bzw. worin überhaupt die Unterschiede diese beiden Ausführungen liegen. Der heutige Beitrag erläutert die Unterschiede und ebenso die Vorteile von einem runden bzw. einem gekanteten Schneeschild.

Ein gekantetes Schneeschild mit den beiden erkennbaren Kanten

Ein gekantetes Schneeschild mit den beiden erkennbaren Kanten

Wenn man von einem gekanteten Räumschild spricht, meint man normalerweise ein Schneeschild mit zwei Kanten. An diesen Kanten ist das Stahlblech des Schneeschild nicht rundgewalzt, sondern es sind entsprechend die beiden Kanten eingezogen worden. Das Einziehen von Kanten ist im Unterschied zum Rundwalzen bei Stahlblech günstiger, so dass auch ein gekantetes Schneeschild etwas günstiger ist, als ein Stapler-Schneeschieber mit einem runden Räumschild.
Im Gegensatz zum einem gekanteten Räumschild bietet die runde Variante eine komplett kantenfreie Ausführung, die zwar in der Produktion etwas aufwändiger ist, aber dafür in der Nutzung einige Vorteile bietet.
Die beiden nachstehenden Fotos zeigen die Unterschiede zwischen einem gekanteten und runden Schneeschild:

Ein rundes Schneeschild trägt den Schnee besser nach außen

Ein rundes Schneeschild trägt den Schnee besser nach außen

Nachdem die grundsätzlichen Unterschiede erläutert wurden, stellt sich nun die Frage, ob sich der erhöhte Preis eines runden Schneeschilds bei der Anschaffung eines neuen Stapler-Schneeschiebers lohnt?

Generell kann man sagen, dass Schnee von einem runden Räumschild etwas besser nach außen getragen wird. Besonders wenn der Schneeschieber abgewinkelt genutzt wird (normalerweise sind die Schneeschieber ein- oder zweistufig nach links / rechts abwinkelbar, um sich entsprechend an die jeweilige Situation anpassen zu können). Entsprechend kann man mit einem Stapler und einem runden Schneeschild etwas zügiger große Flächen räumen bzw. auch das Räumen großer Schneemengen ist mit einem runden Schneeschild leichter als mit einem gekanteten Räumschild. Bei der Auswahl, ob man besser einen Schneeschieber oder einen Schneepflug kaufen sollte, hilft der Vergleich Schneeschieber vs. Schneepflug.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

 

 

Auswahl und Lagerung des idealen Winter-Streuguts

Auch wenn sich gerade noch der Sommer vielerorts von einer sehr schönen Seite zeigt – in vielen Regionen Deutschlands, besonders in den höhergelegenen Gebieten, kann es ab Oktober auch zu Schnee und Eis kommen. Höchste Zeit, sich auf den kommenden Winter vorzubereiten und natürlich gehören auch ausreichende Vorräte vom Streugut dazu. Die Auswahl ist groß und die richtige Lagerung beim Streugut entscheidend für die Wirkung. Der heutige Artikel erläutert die Unterschiede zwischen den verschiedenen Streugut-Sorten und gibt hilfreiche Tipps für die richtige Lagerung.

Nicht jedes Winterstreugut ist überall erlaubt und so sollte man vor dem Einsatz von einfachem Streusalz bedenken, dass der Einsatz für Privatleute in den meisten Fällen nicht erlaubt ist. Das Verbot von Auftau- oder Streusalz liegt darin begründet, das es die heimische Tier- und PFlanzenwelt stark schädigen kann. Auch Straßen und Wege können durch Streusalz geschädigt werden. Daher ist es für Privatleute und auch viele kommerzielle Winterdienstleister verboten, Streu- oder Auftausalz als Winterstreugut zu nutzen.
Inzwischen stehen zahlreiche alternative Winterstreumittel bereit, mit denen man auch als Privatmann einen perfekten Winterdienst leisten kann. Einfacher Streusand stumpft glatte und vereiste Flächen ab und damit werden diese Flächen wieder für Passnten begehbar, allerdings werden Eisflächen damit nicht beseitigt / aufgetaut. Neben dem Streusand gibt es noch zahlreiche Streu-Granulate (entweder mineralischen oder organischen Ursprungs), die eine ähnliche Wirkung wie der Streusand haben und wegen der größeren Körner aber noch effektiver sind und so für Passanten auf Eisflächen mehr Halt bieten.

Streugut sollte immer korrekt gelagert werden

Streugut sollte immer korrekt gelagert werden – Streugut-Behälter sind dafür ideal

Egal ob Streusand, mineralisches Streugranulat oder auch Auftausalz – entscheidend für deren Funktion ist die richtige Lagerung. Daher gibt es spezielle Behälter ( Streugut-Boxen oder Streugutbehälter genannt), die extra für die Lagerung des Winterstreuguts konstruiert sind.

Allerdings sollte man immer bedenken, dass man vor dem Einsatz des Streuguts verschneite Flächen und Wege erst vom Schnee befreit, denn nur dann kann das Streugut die optimale Wirkung entfalen. Dies kann bspw. mit einem Stapler-Schneeschieber oder einem auch einem einfachen Schneeschieber erfolgen. Professionelle Winterdienst-Anbieter oder auch Firmen greifen dabei meist auf Winterdienst-Anabugeräte zurück, mit denen auch große Flächen zügig von Schnee und Eis befreit. Um das Streugut aufzubrignen, bieten sich für den Privatmann einfach Handstreugeräte oder Streuwagen an, für Profis gibt es eine große Auswahl von Streugeräten / Anbaustreuern mit elektrischem, mechanischem  oder hydraulischem Antrieb.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Die perfekten Schneeschieber & Schneepflüge für kommunale Winterdienste

Aktuell sind die Temperaturen zwar alles andere als winterlich, aber die nächste Frost und Schnee können in höheren Lagen schon ab Oktober auftreten. Gerade Städte und Gemeinden sollten daher jetzt prüfen, ob der kommunale Winterdienst gut ausgerüstet ist. Wir stellen heute die besten Schneepflüge für kommunale Winterdienste vor.

Im Unterschied zu den Schneeschieber für Gabelstapler besitzen Schneepflüge für Unimogs und andere Trägerfahrzeuge eine andere Aufnahme, denn eine Unimog, ein Multicar oder auch ein Traktor verfügt nicht über die Gabelzinken, mit denen die typischen Stapler-Schneeschilde aufgenommen werden. Je nach Ausführung werden daher die Schneepflüge entweder per 3-Punkt-Aufnahme, Kuppeldreieck oder über eine Anbauplatte an dem jeweiligen Trägerfahrzeug befestigt.

Für den kommunalen Winterdienst kommen – anders als bei Gabelstaplern – auch fast ausschließlich Schneepflüge und keine Schneeschieber zum Einsatz (den Unterschied zwischen Schneepflug und Schneeschieber findet man hier), weil die Trägerfahrzeug das Niveau nicht über die Aufnahme regulieren können. Trotz der starren Aufnahme sorgen die automatische Nivearegulierung eine Schneepfluges für ein gutes und gründliches Räumergebenis, ohne dass der Bodenbelag zu stark beansprucht wird. Die Niveauregulierung der Federklappen erfolgt über individuell einstellbare Gasdruckfedern, so dass zusammen mit der Eigendämpfung der Schneepflüge und dem tief liegenden Schwerpunkt eine optimale Laufruhe für das das Trägerfahrzeug – also den Unimog, das Multicar oder sogar den LKW gewährleistet wird.

Schneepflug mit 3-Punkt-Aufnahme

Schneepflug mit 3-Punkt-Aufnahme für den kommunalen Winterdienst

Im Unterschied zu den klassischen Stapler-Schneeschiebern haben viele Schneepflüge für kommunale Winterdienste auch eine andere Schildform. Hier wird der Schnee nicht zu einer Seite geräumt, sondern die Dreiecksform erlaubt ein Räumen nach links und rechts zur gleichen Zeit. Aufgrund dieser Form des Schneeschilds können wesentlich höhere Räumgeschwindigkeiten realisiert werden, so dass auch Straßen über viele Kilometer zügig geräumt werden können.

Analog zu den bekannten Stapler-Schneeschilden können die Schürfleisten auch bei den Schneepflügen für den kommnalen Winterdienst problemlos getauscht werden, so dass die Nutzungsdauer eines solchen Winterdienst-Anbaugerätes über viele Jahre erhalten bleibt.

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des passenden Winterdienst-Anbaugerätes – ob für Ihr Unternehmen oder auch für kommunale und öffentliche Winterdienste. Sprechen Sie uns einfach an.

Einfacher Schneeschieber oder doch besser ein Schneepflug? Ein Kaufberater

Wenn es um die Anschaffung eines neuen Anbaugerätes für den Winterdienst geht, steht man häufig vor der Entscheidung, ob man einen Schneeschieber oder einen Schneepflug beschaffen soll. Aber worin liegen eigentlich die Unterschiede zwischen einem Schneepflug und einem Schneeschieber für Gabeltapler und wann ist welches Anbaugerät besser geeignet? Der heutige Beitrag liefert die Antworten.

Im Alltag werden die Begriffe Schneeschild, Schneeschieber und Schneepflug häufig synonym benutzt und auch Wikipedia bezeichnet mit Schneepflug „ein Gerät zur Schneeräumung im Straßen oder Schienenverkehr“.  Von den meisten Privatleuten wird mit einem Schneeschieber dahingegen eine einfache Schneeschaufel gleichgesetzt. Wenn es allerdings um Stapler.Anbaugeräte für den Winterdienst geht, bezeichnen Schneeschieber, Schneepflug und Schneeschild drei unterschiedliche Geräte bzw. Geräteteile.

Von einem Stapler-Schneeschieber spricht man, wenn man ein relativ einfach aufgebautes Winterdienst-Anbaugerät meint, das mit Hilfe eines Schneeschildes Schnee beseitigen kann. In der Regel werden Stapler-Schneeschieber nur an Trägerfahrzeugen eingesetzt, die das Niveau über den Anbaumechanismus – wie bspw. die Gabelzinken des Staplers – regulieren können. Über die Justierung der Gabeln eines Gabelstaplers kann man das Räumniveau verändern. Durch diese relativ statische Niveauveränderung sind Schneeschieber als Anbaugeräte sind primär für ebene Flächen zum Schneeräumen geeignet.

Ein Schneepflug für Stapler  sieht im ersten Moment einem Anbau-Schneeschieber sehr ähnlich, der wichtige Unterschied wird allerdings bei näherem Hinschauen schnell deutlich. Ein Schneepflug besitzt eine automatische Niveauregulierung, die dynamische den Abstand des Räumschilds zum Boden einstellen kann. Entsprechend ist ein Schneepflug auch für unebene Flächen geeignet und kann bspw. auch mit Trägerfahrzeugen verwendet werden, die das Niveau des Schneepflugs bspw. nicht über den Anbaumechnismus – wie die Gabelzinken eines Stapler – regulieren können. Das Räumniveau wird über die Niveauregulierung des Schneepfluges automatisch angepasst.
Die nachstehende Abbildung zeigt die Unterschiede der beiden Winterdienst-Anbaugeräte im Überblick:

Unterschiede Schneepflug Schneeschieber

Unterschiede zwischen einem Schneeschieber und einem Schneepflug

Der Begriff Räumschild im engeren Sinne umfasst nur einen Teil eines Schneeschiebers / Schneepflugs, nämlich das eigentliche Schneeschild, über welches die Räumbreite bestimmt wird. Hier gibt es bei Schneepflügen und Schneeschiebern unterschiedliche Ausführungen – bspw. gibt es runde oder gekantete Schneeschilder. Neben den gerade bei Stapler-Schneeschieber sehr verbreiteten ebenen Räumschildern sind auch Dreiecks-Schilder verfügbar, die den Schnee zu beiden Seiten räumen und eine höhere Räumgeschwindigkeit erlauben.

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des passenden Winterdienst-Anbaugerätes für Ihren Bedarf – sprechen Sie uns einfach an.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

Passende Schneeketten – unverzichtbar im Winter für Gabelstapaler

Der nächste Winter steht vor der Tür und daher ist jetzt der optimale Zeitpunkt, die Winterausrüstung des Maschinenparks zu prüfen. Dabei gilt es, zahlreiche Dinge zu beachten und gerade für Unternehmen in Regionen mit viel Schnee sollten für die Fahrzeuge immer passende Schneeketten bereitliegen, damit im Falle eines plöztlichen Wintereinbruchs nicht der komplette Betriebsablauf lahmgelegt wird. Speziell die Maschinen mit wenig profilierten Reifen haben schon bei einer dünnen Schneedecke schnell Probleme, sicher zu manövrieren und zu genau diesen Fahrzeugen gehören Gabelstapler. Die gebräuchlichsten Gabelstapler-Reifen besitzen wenig oder kein Profil, was ideal bei guten Witterungsverhältnissen ist, aber bei Schnee und Eis schnell zum Problem werden kann. Entsprechend sollte man gerade für Stapler immer einen Satz Schneeketten bereitliegen haben – nicht zuletzt weil viele Unternehmen mit dem Stapler und passenden Winterdienst-Anbaugeräten den Betriebshof von Schnee und Eis befreien wollen. Wenn dann der Stapler selbst nicht mehr präzise manövrieren kann, bedeutet das nicht selten einen kompletten Stillstand der Logistik.

Stapler-Schneekette

Robuste Schneeketten sorgen bei Staplern auch im Winter für ein sicheres Manövrieren

Schneeketten für Gabelstapler unterscheiden sich dabei nicht signifikant von anderen Nutzfahrzeug-Schneeketten (also bspw. Modellen für LKW, Busse etc.), sind allerdings in der Regel etwas kleiner (weil die Reifen eines Staplers einen kleineren Durchmesser als andere LKW- oder Bus-Reifen haben). Im Unterschied zu normalen PKW-Schneeketten sind hochwertige Stapler-Schneeketten dahingegen robuster, weil gerade bei schweren Gabelstaplern die Belastung extrem hoch ist. Entsprechend gibt es spezielle Schneeketten, die besser für schwere Stapler geeignet sind und die eine besonders harte Chrom-Mangan-Stahl-Legierung besitzen.
Je nach Schneemenge sollte auch die Struktur der Stapler-Schneeketten angepasst werden. Einfache Spurkreuzketten sind für eher geringe Schneemengen geeignet wohingegen bspw. aufwändig gearbeitete Waben-Schneeketten auch bei größeren Schneemengen ein sicheres Manövrieren mit dem Stapler ermöglichen. Beim Kauf neuer Schneeketten empfiehlt es sich, auf Qualität zu achten: Neben der Materialqualität sollten die Schneeketten auch eine TÜV-Prüfung besitzen, so dass man vor bösen Überraschungen beim Einsatz bewahrt bleibt. Markenmodelle haben sich hier als vorteilhaft erwiesen, auch wenn diese Stapler-Schneeketten vielleicht etwas mehr kosten, als günstige Ware aus Fernost.
Die robuste Materialqualität und das leichte Handling (also das Aufziehen und Demontieren der Schneeketten) zahlen sich bei Marken-Schneeketten für Gabelstapler schon nach kurzer Zeit aus.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Die drei beliebtesten Schneeschilde für Gabelstapler

Noch ist der Winter in den meisten Regionen Deutschlands einige Monate weg, aber trotzdem sollte man sich jetzt schon einmal darum kümmern, die Winterdienst-Ausrüstung zu prüfen und eventuell neue Winterdienst-Geräte zu bestellen. Häufig bestellen Unternehmen den neuen Schneeschieber erst dann, wenn Schnee und Eis Deutschland fest im Griff haben. Gerade zu so einem Zeitpunkt gibt es so viele Bestellungen, dass die Lieferzeiten schnell auf mehrere Wochen ansteigen und der neue Stapler-Schneeschieber erst geliefert wird, wenn der Schnee schon wieder dem Frühling gewichen ist. Daher stellen wir heute schon einmal die drei Schneeschilde für Stapler vor, die sich in den letzten Jahren am besten verkauft haben.

Auf dem dritten Platz der beliebtesten Schneeschieber für Stapler rangiert das Schneeschild vom Typ G-150 mit Gummischürfleiste. Mit einem Rundschild (hier erfahren Sie die Vorteile und Nachteile von einem runden oder gekanteten Schneeschild) und einer Räumschildbreite von 1500mm kann man mit dem TYP G-150 große Schneemengen innerhalb kürzester Zeit räumen. Wie bei den meisten Schneeschiebern, ist das Räumschild zweifach verstellbar. Geliefert wird der Schneeschieber G-150 mit einer Gummirschürleiste, welche – wie bei anderen Schneeschiebern auch – problemlos ersetzt kann (auch durch eine Stahl- oder PE-Schürleiste – einen Vergleich der Schürfleisten finden Sie hier).

Auch in diesem Jahr auf Platz zwei der beliebtesten Stapler-Räumschilde  ist der Schneeschieber vom TYP G-180. Ähnlich ausgestattet wie das Modell G-150 verfügt dieser Stapler-Schneeschieber aber über ein Schild mit einer Breite von 1800mm nud kann so noch größere Flächen in einem Durchgang vom Schnee befreien.

Der Topseller unter den Stapler-Räumschilden – Typ SCH-L-1500

Der Topseller unter den Stapler-Räumschilden – Typ SCH-L-1500

Auf Platz 1 und damit das beliebteste Räumschild für Stapler ist – nich zuletzt wegen des günstigen Preises – dabei der Stapler-Schneeschieber vom Typ SCH-L-1500 in der Ausführung mit einer Schürfleiste aus Vollgummi. Dieses Räumschild bietet eine attraktive Kombination aus sehr günstigem Preis, einfacher Bedienung und robuster Konstruktion für eine lange Nutzungsdauer. Wie andere Schneeschieber auch wird das Stapler-Schneeschild vom Typ SCH-L 1500 einfach mit den Zinken des Gabelstaplers Gabelzinken aufgenommen. Das Schild ist einfach nach links oder rechts durch Bolzen verstellbar und bietet mit einer Räumbreite von 1300 oder 1500mm für die meisten Unternehmen eine gute und günstige Lösung für den Winterdienst.

Alle drei Stapler-Räumschild – ob Einstiegsmodell SCH-L-150 oder Premium-Modell G-180 – sind Made in Germany und zeichnen sich durch ein langlebige und extrem robuste Stahlkonstruktion aus. Gerne beraten wir Sie auch bei der Auswahl des passenden Schneeschiebers für Ihren Bedarf – sprechen Sie uns einfach an.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Schneepflüge für Pick-Ups, Jeeps, SUV und mehr

Schneepflüge gehören zu den wichtigsten Geräten im professionellen Winterdienst. Nicht nur für Gabelstapler sind diese Anbaugeräte nutzbar, auch für zahlreiche andere Trägerfahrzeuge gibt es passende Schneepflüge (engl. Snowplows). Besonders beliebt bei vielen Dienstleistern sind Anbauschneepflüge für Pick-Ups,  Jeep und andere Allrad-PKW, denn so können viele Gala-Bauer oder Hausmeister-Services ohne viel Aufwand auch im Winter ein großes Portfolio von Winterdienstleistungen anbieten.

Schneepflug SD-1550 für Geländewagen

Schneepflug SD-1550 für Geländewagen

In Deutschland sieht man die Schneeschieber für Jeeps und Pick-Ups noch nicht ganz so häufig – in den USA hingegen haben sich diese Winterdienst-Geräte schon seit vielen Jahren. Gerade in Regionen, wo regelmäßig und viel Schnee fällt, besitzen selbst Privatleute teilweise einen eigenen Schneepflug für das SUV in der Garage.
Der Anbau der Schneepflüge an den jeweiligen Geländewagen bzw. die anderen Trägerfahrzeuge erfolgt über einen fahrzeugspezifischen Adapter: So ist sichergestellt, dass der Schneepflug ohne Probleme funktioniert und gleichzeitig ist der Schneepflug am Geländewagen oder Jeep nach wenigen Minuten einsatzbereit. Gleichzeitig kann man so sichergehen, dass der PKW / Pick-Up keinen Schaden durch den Anbau nimmt. Durch die Vielfalt der verfügbaren Adapter können auch Lieferwagen  / Pritschenwagen diese Schneeschieber aufnehmen. Egal ob Mercedes, Nissan, Toyota oder VW – für diese und viele weitere Marken und Fahrzeuge gibt es passende Adapter

Von der Bedienung und Räumleistung stehen die Schneeschieber für Jeeps und Pick-Ups den Schneepflügen für Gabelstapler oder andere Nutzfahrzeuge in Nichts nach – sie sind teilweise sogar noch komfortabler. Die Einstellung des Räumwinkels kann aus der Fahrerkabine vorgenommen werden. Ebenso kann bei einigen Schneepflug-Modellen die Höhe per Zylinder automatisch justiert werden.

Sie sind auf der Suche nach dem passenden Anbaugerät für den Winterdienst? Egal ob Schneeschieber für Stapler, günstiger Nachlaufstreuer oder Schneepflug für Ihren Pick-Up – wir haben das passende Winterdienst-Gerät in unserem Sortiment – Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

Streugeräte für den professionellen Winterdienst im Überblick

Der normale Winterdienst setzt sich in der Regel aus drei Schritten zusammen: Erst wird der Schnee geräumt, bspw. mit Hilfe eines Schneeschiebers oder Schneepflugs, dann werden die Reste mit Hilfe eine entsprechenden Besens geräumt und dann wird Streugut aufgebracht, um ein Vereisen von Flächen zu verhindern bzw. glatte Flächen wieder griffig zu machen. Genau für das Ausbringen von Streugut gehören daher Streugeräte zu den wichtigsten Winterdienstanbaugeräten. Als Anbaugeräte für Gabelstapler drei Typen von Anbau-Streugeräten, die für den Winterdienst zum Einsatz kommen und die in diesem Beitrag vorgestellt werden sollen.

Die Unterscheidung der Streugeräte für den Winterdienst findet anhand des Antriebs statt – bei mechanischen Nachlaufstreuern  funktioniert der Antrieb über die Bewegung der Räder, bei hydraulischen Anbaustreuer über die Bordhydraulik des Staplers und bei den sogenannten Elektrostreuer wird der Streumechanismus der Elektronik des Fahrzeuges angetrieben.

Schleuderstreuer GST-1H für Gabelzinkenaufnahme

Schleuderstreuer GST-1H für Gabelzinkenaufnahme

Über die Bordhydraulik des Trägerfahrzeuges werden die sog. hydraulischen Streugeräte angetrieben. So ein hydraulischer Streu-Antrieb ist sehr leistungsfähig, aber auch etwas komlizierter aufgebaut, so dass diese Streugeräte etwas teurer sind, als einfache, mechanische Nachlaufstreuer. Für die Nutzung von hydraulischen Streugeräten muss ein Anschluss an die Bordhyraulik möglich sein, den z. B. ein Stapler besitzt.

Gerade wenn man Streugeräte auch mit normalen PKW nutzen möchte, kommen in der Regel nur elektrische Anbaustreuer (oder auch kurz Elektrostreuer) in Frage, denn hier wird der Streuvorgang über die Bordelektronik angetrieben und so eine Verbindung ist auch bei den meisten PKW möglich. Die Elektrostreuer werden daher häufig von Winterdienst-Unternehemen oder Galabauern genutzt, die einem SUV, Pick-Up oder Jeeps etc. den Winterdienst erledigen. Natürlich sind Elektro-Streuer auch mit den normalen Nutzfahrzeugen wie Stapler, Unimog, LKW etc zu verwenden.

Am einfachsten und preislich entsprechend günstig sind mechanische Anbaustreuer (auch Nachlaufstreugeräte genannt). Dieser Typ von Streugeräten wird oftmals auch als „Nachlaufstreuer“  bezeichnet, denn diese Streugeräte werden – wenn man es genau nimmt – nicht angebaut werden, sondern über die Anhängerkupplung mit dem Stapler verbunden und gezogen. Über die Bewegung der Räder wird mit Hilfe einer Mechanik dann der Streumechanismus gesteuert und entsprechend das Streugut verteilt. Die mechanischen Anbaustreuer sind dadurch nicht nur mit sehr vielen Zugfahrzeugen nutzbar, sondern bilden preislich auch einen sehr günstigen Einstieg.

Egal ob günstiger Nachlaufstreuer, leistungsfähiges Streugerät mit hydraulischem Antrieb oder von vielen Fahrzeugen nutzbares Elektrostreugerät – mit den passenden Winter-Streugeräten kann man größere Flächen nachhaltig und ohne viel Aufwand von Eis und Schnee befreien.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop