Autounfall im Winter

Sehr häufig kommt es gerade im Winter zu einer unangenehmen Erfahrung mit einem Unfall im Winter. Es reicht bereits, wenn das Auto nicht anspringt und man deshalb zu spät zur Arbeit kommt. Gerade an den kalten Tagen im Winter kann dies eine sehr unangenehme Erfahrung für jeden einzelnen Betroffenen sein. In den regulären Fällen hilft in solchen Fällen meist ein Schutzbrief eines Autodienstleisters oder Autofahrerclubs. In Deutschland zählt zu den bekanntesten Vertretern dieser Kategorie der ADAC. Der Autofahrerclub zählt mehrere Millionen Mitglieder und bietet seinen Mitgliedern unterschiedliche Pakete zur Angebotsaufbereitung an. Es bietet sich aber für diese Fälle nicht immer der gleiche Schutzbrief an, sodass sich ein ADAC Wechsel durchaus bezahlt machen kann. In vielen Fällen muss man ein individualisiertes Angebot stellen lassen, der auch das entsprechende Angebot abdeckt. Diese gestaffelten Angebote müsste man sich erst einmal durch den Kopf gehen lassen. Manche Angebote sind umfangreicher und maßgeschneidert auf die jeweiligen Bedürfnisse der Mitglieder. Manche Angebote beinhalten zum Beispiel ein Angebot betreffend die Notwendigkeit zur Hilfestellung bei einem notwendigen Wechsel des Autos. In vielen Fällen ist gerade bei einem Unfall der Wechsel eines Fahrzeuges notwendig.

Welcher Schutzbrief stellt sich als ideale Option heraus?

Nicht alle Schutzbriefe beinhalten allerdings auch die Vielfalt der Angebotserstellung, die nicht jedermann zu schätzen weiß. Manche Angebote beinhalten zum Beispiel nur die Option ein solches Fahrzeug anzumieten. Zahlt man jedoch einen höheren Betrag pro Monat, dann wird einem der ADAC auch ein Leihauto zur Verfügung stellen. Ein Leihauto kann zum Beispiel dann eine Option sein, wenn das Risiko bei einem alten Auto steigt. Ein Neuwagen wird unter Umständen nicht so leicht zu Bruch gehen. Es beinhaltet auch die Option, dass man zum Beispiel bei einem Motorschaden ein Leihauto bekommt. Will man aber eine dauerhafte Abdeckung des Risikos minimieren, dann zahlt sich dies insbesondere bei der Wahrnehmung bei einem alten Auto aus.

Schritte zur Planung der Angebotserstellung

Gerade bei einer Neuanschaffung eines Autos, sollte man sich auch überlegen, welcher Schutzbrief eine sinnvolle Option darstellen könnte. Man findet beim ADAC diesbezüglich auch eine sehr gute Beratung vor. Die Mitarbeiter sind fach- und sachkundig und erlauben eine große Vielfalt bei der Wahl des richtigen Schutzbriefes. Das kann auch unmittelbar vor einem Unfall die richtige Lösungsvariante sein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.