Zwei Stapler-Arbeitsbühnen, die viele Arbeiten erleichtern

Arbeitsbühnen für Stapler zählen zu den beliebtesten Anbaugeräten, denn sie sind extrem vielseitig und flexibel nutzbar. Ob für Reparaturen, Wartungsarbeiten oder alle anderen Arbeiten, die in der Höhe von Mitarbeitern durchgeführt werden müssen – passende Arbeitsbühnen sind eine gute und vor allen Dingen sichere Alternative zur Arbeit auf  Leitern oder sonstigen Konstruktionen.

Innovationen im Bereich der Stapler-Arbeitskörbe

Zwar haben sich einige Modelle schon seit mehreren Jahren am Markt etabliert, trotzdem gibt es immer wieder Innovationen in diesem Bereich. Der Arbeitskorb RAK DUO ist dafür ein gutes Beispiel, denn mit diesem Stapler-Anbaugerät wird ein bis dahin oftmals beklagtes Problem vieler Unternehmen, die Arbeitsbühnen im Einsatz haben, gelöst: Die Arbeitsbühnen waren immer entweder für Standard-Frontstapler oder Schubmaststapler geeignet, diese Modell kann erstmals von beiden Stapler-Typen aufgenommen werden, weil der RAK DUO eine Aufnahme für die Gabelzinken an der langen und schmalen Seite des Arbeitskorb besitzt. Entsprechend flexbil können die Unternehmen, die beide Stapler-Typen im Einsatz haben, diese nun mit einer einzigen Arbeitsbühne einsetzen.

Ganz neu: Stapler-Arbeitsbühne RAK-Big mit besonders breiter PlattformArbeitsbühne / Arbeitskorb Typ RAK-BIG für Gabelzinkenaufnahme

Arbeitsbühne / Arbeitskorb Typ RAK-BIG für GabelzinkenaufnahmeDie aktuellen Arbeitsbühnen hatten je nach Modell mit eine maximale Breite von 1200mm. Insbesondere bei komplexeren Arbeiten, bei denen zwei Personen auf der Arbeitsbühne arbeiten müssen, sind die Platzverhältnisse dann doch sehr beengt. Die neue Stapler-Arbeitsbühne RAK BIG bietet mit einer Breite von 2000mm hier eine signifikante Vergrößerung. Mit diesem Zugewinn von 80cm in der Breite gegenüber anderen Arbeitskörben bietet er einerseits nicht nur  ein wesentlich angenehmeres, weil nicht so beengtes Arbeiten für die Mitarbeiter auf der Bühne, sondern auch die Reichweite der Arbeiter wird wesentlich größer, ohne dass der Stapler versetzt werden muss. Entsprechend kann dieser  Arbeitskorb RAK BIG effizienter bei Reparaturen, Instandhaltugen, Wartungen oder allen anderen Arbeiten genutzt werden, für die Arbeitsbühnen zum Einsatz kommen.

Wie werden Anbaustreuer und Streugeräte für den Winterdienst aufgenommen?

Bei den Streugeräten für Gabelstapler gibt drei Arten, wie die Anbaustreuer und Streuwagen mit dem Zuggerät verbunden werden können. Neben den oftmals anzutreffenden Nachlaufstreugeräten gibt es noch die Kupplungs-Streugeräten und die Streugeräte mit einer Aufnahme für Gabelzinken. Im Folgenden werden die Unterschiede erläutert.

Nachlaufstreugeräte – Günstig, flexibel nutzbar und schnell einsatzbereit

Nachlaufstreugeräte sind am weitesten verbreitet und gleichzetig sehr flexibel und mit wenig Rüstzeit nutzbar. Der Name stammt daher, dass sie dem Zugfahrzeug nachlaufen. Sie werden einfach an das Zuggerät angekuppelt und ggf. bei elektronischen Streuwagen an die Bordelektronik des Zugfahrzeuges angeschlossen, so dass der Streumechanismus angetrieben werden kann. Bei mechanischen Nachlaufstreuwagen ist dieser  Schritt nicht notwendig, denn der Streumechanismus wird durch die Laufräder angetrieben. Der Vorteil diese Streugeräte ist die flexible Nutzbarkeit, denn sie sind im Prinzip mit jedem Zuggerät, das über eine passende Anhängerkupplung verfügt, verwendbar und schnell einsatzbereit. Neben Staplern können die Streuwagen problemlos auch von Rasentraktoren, Bobcats, ATV uvm. gezogen werden.

Kupplungs-Streugeräte – Extrem leistungsfähig und für große Flächen

Elektrostreuer PLE-170 mit Zugmaulhalterung - ein typischer  Kupplungsstreuer

Elektrostreuer PLE-170 mit Zugmaulhalterung – ein typischer Kupplungsstreuer

Kupplungsstreugeräte werden nicht an ein Zugfahrzeug angehängt, sondern sie werden auf die Kupplung gesetzt. Das macht den Streuvorgang wesentlich effizienter, Bodenunebenheiten etc. spielen hier im Gegensatz zu Nachlaufstreugeräten eigentlich keine Rolle. Der Antrieb der Kupplungsstreugeräte erfolgt dann entweder über einen elektronischen oder hydraulischen Mechanimus. Kupplungsstreugeräte werden bspw. auch sehr häufig von Kommunen für den öffentlichen Winterdienst genutzt, sie sind ideal für große Flächen und besonders leistungsfähig.

Streugeräte für Gabelzinken – für Stapler eine gute Alternative

Der dritte Typ von Stapler-Streugeräten wird per Gabelzinken aufgenommen und ist so vornehmlich für Stapler nutzbar, alternativ auch für Frontlader mit Gabeln. Auch hier findet der Antrieb über die Bordhydraulik statt. Der Vorteil bei diesen Geräten ist, dass das Trägerfahrzeug über die bereits gestreute Fahrbahn fährt, das einem Gabelstapler mit den wenig profilierten Reifen häufig entgegenkommt, so dass man bspw. dann zum Teil auf Stapler-Schneeketten verzichten kann. 

Passende Schürfleisten für Schneeschieber – der Garant für ein gutes Räumergebnis

Der nächste Winter naht und damit auch die ersten größeren Schneemengen. Insbesondere in den südlichen Regionen Deutschlands kann es auch im Oktober schon zu größeren Schneefällen kommen und in vielen Unternehmen werden Gabelstapler oder andere Fahrzeuge mit einem Schneepflug oder Schneeschieber dann zum Winterdienst genutzt. So können selbst große Flächen wie Zufahrten oder Betriebshöhe schnell von Schnee und Eis befreit werden. Viele denken aber nicht rechtzeitig daran, die Schürfleisten am Schneepflug und Schneeschieber zu kontrollieren und ggf. zu ersetzen – was nicht nur zu einem schlechteren Räumergebnis führen kann, sondern ebenso zu Schäden an den Winterdienst-Geräten. Daher sollte man rechtzeitig die vorhandenen Schürfleisten prüfen und ggf. neue Schürfleisten bestellen.

Ideales Räumergebnis mit der intakten richtigen Schürfleisten

Schürfleisten sind das normale Verbrauchsmaterial an jedem Schneeschieber und Schneepflug, denn beim Räumen selbst tritt nicht das Anbaugerät selbst in Kontakt mit dem Boden, sondern es sollte nur die Schürfleiste mit dem Boden in Kontakt kommen. Das verhindert Schäden am jeweiligen Anbaugerät und auch am Boden – gerade bei empfindlichen Böden wie Pflaster hätte das schnell fatale Folgen. Entsprechend sind ideale Räumleistungen beim Schneeräume nur mit einer intakten Schürfleiste zu erwarten. Bei der Wahl der passenden Ersatz-Schürfleisten sollte man aber immer darauf achten, dass die Schürfleiste am Schneepflug zum Untergrund passt. Empfindliche Untergründe wie Pflaster kann durch die Nutzung von Stahl-Schürfleisten Schaden nehmen, so dass hier Modelle aus Gummi oder Polyurethan gewählt werden sollten.

Abgenutzte Schürfleisten können Schäden an Schneeschieberhervorrufen

Neben der verringerten Räumleistung und den Gefahren für den Bodenbelag können abgenutzte Schürfleisten aber ebenso Schäden am Anbaugerät selbst, also dem Schneeschieber oder Schneepflug hervorrufen. Sollte eine Schürfleiste komplett abgenutzt sein, berührt das Räumschild direkt den Boden und kann entsprechend in Mitleidenschaft gezogen werden, selbst wenn es aus Stahlblech besteht. Mit einem regelmäßigen Wechsel der Ersatzschürfleisten für Schneepflüge kann man die Winterdienst-Anbaugeräte dahingegen über viele Jahre und Jahrzehnte nutzen.

Wechsel der Schürfleisten ist schnell erledigt

Wenn eine Schürfleiste abgenutzt ist und man den Schneepflug für den kommenden Winter vorbereiten möchte, ist der Wechsel schnell erledigt. Mit wenigen zu lösenden Schrauben kann die alten Leiste vom Räumschild entfernt werden, die neue Schürfleiste wird dafür festgemacht und schon kann der Winterdienst weitergehen.

 

Überblick Stapler-Schneeschieber: Die Unterschiede zwischen Schneeschild, Schneepflug und Schneeschieber

Das aktuell sommerliche Wetter kann man noch perfekt nutzen, um den Maschinenpark für die kommende Wintersaison vorzubereiten. Für den Schneeräumdienst im Winter kommen Schneeschieber, Schneepflüge und andere Winterdienstanbaugeräte zum Einsatz, um große Schneemassen zu beseitigen. Dabei ist nicht immer ganz klar, was man mit Schneeschild, Schneeschieber oder auch Schneepflug meint, denn zum Teil werden die Begriffe nicht ganz trennscharf genutzt. Der heutige Beitrag erläutert daher die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Schneepflügen und Schneeschieber für Gabelstapler.

Schneeschieber und -Schneepflüge – das haben sie gemeinsam

Auf den ersten Blick sehen Stapler-Schneeschieber und Schneepflüge für Gabelstapler identisch aus: Diese Anbaugeräte verfügen über Aufnahmen für Gabelzinken, werden also mit den Gabeln aufgenommen, mit einer Abrutschsicherung fixiert und dann kann der Einsatz beginnen. Auch verfügen sowohl Schneeschieber wie Schneepflüge über ein Schneeschild, das je nach Modell und Ausführung in unterschiedlichen Breiten und Formen erhältlich ist.

Räumschilder mit BReiten von 1500mm – 2400mm

Schneepflug Typ SCH-U-G-180 mit Gummischürfleiste

Schneepflug Typ SCH-U-G-180 mit Gummischürfleiste

Sowohl Schneepflüge, wie auch Stapler-Schneeschieber sind mit einer Schildbreite von 1500 – 2400mm erhältlich, so dass man ohne Probleme das passende Modell für die primären Einsatzflächen finden kann. Mit den Schneeschiebern und Schneepflügen der der Breite 2100mm und 2400mm können auch innerhalb kürzester Zeit große Flächen, Zufahrten und Straßen schnell von Eis und Schnee befreit. 

Runde oder gekantete Räumschilder

Neben der Breite des Räumschildes unterscheiden sich die verschiedenen Schneeschieber und Schneepflüge ebenso in der Form des Räumschilds. Hier gibt es runde oder gekantete Räumschilder. Während ein rundes Räumschild eine etwas höherer Räumgeschwindigkeit erlaubt, sind die gekanteten Schneeschilder etwas günstiger. Ein Vergleich von Schneeschild-Formen erläutert die Vor- und Nachteile im Detail.

Schürfleisten der Schneeschieber: Stahl, Gummi oder PU

Sowohl für die Stapler-Schneeschieber, wie auch für die Schneepflüge sind Schürfleisten aus Stahl, Gummi oder PU (Polyurethan). Die verschiedenen Schürfleisten sorgen für die vollständige Entfernung des Schnees und auch die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten sind die Basis für vielfältige Einsatzmöglichkeiten und stellen die einzigen Veschleißteile der Winterdienst-Anbaugeräte dar. Mit wenigen Handgriffen können die mit Schrauben am Schneeschild montierten Schürfleisten gewechselt werden, so dass auch nach vielen Jahren immer noch eine optimale Räumleistung verfügbar ist.

Aufnahme der Winterdienst-Anbaugeräte

Die Aufnahme der Schneepflüge und ebenso der Schneeschieber für Gabelstapler erfolgt über die Gabelzinken ohne kompliziertes Anbauen, so dass man schnell mit der Räumarbeit starten kann. Diese Art der Befestigung und Nutzung kenn man schon von vielen anderen Anbaugeräten für Gabelstapler. Neben der Aufnahme über die Gabelzinken gibt es ebenso Schneeschieber und Schneepflüge mit weiteren Aufnahmen. Gängig sind hier bspw. Dreipunktaufnahme oder Euroaufnahme, die aber für Gabelstapler eine eher untergeordnete Rolle spielen.

Unterschiede zwischen Schneeschiebern und Schneepflügen – die Niveauregulierung

Die große Besonderheit von Schneepflügen für Gabelstaplern im Vergleich zu den klassischen Schneeschiebern ist die die automatische Niveauregulierung, mit der eine feste Bodenfreiheit vorgegeben werden kann. Gerade wenn mit dem Gabelstapler nicht vollständig ebene und plane Flächen von Schnee und Eis befreit werden sollen, stoßen normale Stapler-Schneeschieber an ihre Grenzen, weil diese nicht über eine integrierte Niveauregulierung verfügen. Bei einem Schneepflug wird das Höhenniveau des Schneeschilds automatisch an die Unebenheiten, so dass nicht nur das Schneeräumen einfacher ist, sondern auch weniger Verschleiß an den Schürfleisten auftritt.

Schneeschieber oder Schneepflüge – beide Winterdienst-Anbaugeräte liefern in Kombination mit dem Gabelstapler hilfreiche Dienste und daher sollte eigentlich in keinem Unternehmen ein Stapler-Schneeschieber oder -Schneepflug fehlen.

Neue Lastaufnahmegeräte – Kranarme für Stapler als Kurzvariante

Lastaufnahmegeräte wie bspw. Teleskoplader, Lastarme und Kranarme sind ideal, wenn der Gabelstapler nicht nur eine vergrößerte Reichweite bekommen, sondern ebenso als Kranersatz dienen soll. Je nach Ausführung können bis zu 5000kg mit diesen Stapler-Anbaugeräten angehoben werden, so dass der Stapler damit klassischen  Kranen in nichts nachsteht. Ganz neu hier im Sortiment sind die Kurzvarianten der Kranarme.

Kranarme KTH-K als Kurzvarianten für Gabelstapler

Die neuen Lastaufnahmegeräte gehören zur Serie Typ KTH-K, wobei das K am Ende signalisiert, dass es sich um die Kurzvariante handelt. Der Vorteil dieser Kurzvarianten ist die besonders hohe Belastbarkeit: Mit einer Traglast von bis zu 5000kg sind die Kurzvarianten der Stapler-Kranarme vielseitig einsetzbar und auch auf kleinstem Raum gut zu nutzen.

Mülltonnenhandling im Unternehmen

Wenn es um die Handhabung von Mülltonnen im Unternehmen geht, gibt es zahlreiche Helfer, die im Betriebsalltag die Mitarbeiter entlasten können. Ob Mülltonnen-Kippstation, Mülltonne-Kipper- und Heber für Stapler oder auch Schwenkvorrichtungen für die Nutzung mit Stapler-Kippebhältern. Wir geben heute einen Überblick der unterschiedlichen Helfer beim Mülltonnenhandling.

Stapler-Anbaugeräte für das Mülltonnenhandling

Für Gabelstapler gibt es eine Vielzahl von Anbaugeräte, die diesen zum regelrechten Universalgerät im Unternehmen machen. Auch speziell für das Handling von Mülltonnen gibt es zwei Erweiterungen, um dem Mitarbeitern das Heben, Transportieren und Entleeren von Mülltonnen zu erleichtern.

Mülltonnen-Heber für Stapler

Stapler-Hebegeräte für Mülltonnen dienen, wie der Name schon vermuten lässt, zum Anheben und Transportieren von Mülltonnen verschiedener Größe mit dem Gabelstapler. Je nach Größe und Ausführung können 1-3 Mülltonnen mit einem Volumen von 80 bis 360 Liter angehoben und transportiert werden, mit dem Mülltonnenheber MH-II sogar ein 1100l-Müllcontainer. Aufgenommen werden Mülltonnenheber mit den Gabelzinken eines Staplers.

Mülltonnen-Kipper für Stapler

Mülltonnen-Kipper für Gabelstapler gehen in der Funktionalität noch über die Mülltonnenheber hinaus – mit diesen Stapler-Anbaugeräten kann man Mülltonnen anheben, transportieren und ebenso entleeren. Entsprechend verfügen Mülltonnenkipper für Stapler auch über eine passende Kippvorrichtung. Teilweise spricht man hier auch von Kippomaten für Stapler – eine Bezeichnung, die in der Branche für diese Art von Anbaugeräten geläufig ist

Mülltonnen-Kippstationen – wenn kein Stapler zur Verfügung steht

Für das manuelle Mülltonnenhandling bieten sich die sogenannten Kippstationen und Schwenkvorrichtungen an, mit denen Mülltonnen ohne großen Aufwand und ohne Zuhilfenahme eine Gabelstaplers an. Als manuelle oder elektrohydraulische Ausführung kann man mit den Mülltonnen-Kippstationen die gängigen 120 oder 240-Liter Mülltonnen problemlos bspw. in Müllgroßbehälter ausleeren. Die Schwenkvorrichtungen dahingegen sind ideal in Kombination mit klassischen Stapler-Kippbehältern zu nutzen.

Gitterbehälter für Gabelstapler – ideal für leichte Schüttgüter und Abfälle

Stapler-Kippbehälter gehören zu den beliebtesten Anbaugeräten für Gabelstapler und sind extrem flexibel einsetzbar. Entsprechend groß ist auch die Auswahl von Kipp- und Abrollbehältern und für (fast) jede Größe, Tragkraft und Anwendung sind Kippbehälter am Markt erhältlich. In der Regel werden die normalen Kippbehälter dabei aus Stahlblech gebaut. Im Unterschied dazu werden die sogenannten Gitter-Kippbehälter nicht robusten Stahlgitter konstruiert und damit besonders für leichte, großvolumige Schüttgüter und Abfälle ideal. Diese spezielle Form der Kippbehälter stellt der heutige Beitrag vor.

Im Unternehmensalltag vielseitig nutzbar

Für leichte Schüttgüter und Abfälle sind normale Kippbehälter oftmals nicht die ideale Transportlösung im Unternehmen. Entsprechend bieten sich Gitterbhälter an, die einerseits eine kostengünstige und gleichzeitig flexibel nutzbare Option für den Betriebsalltag bieten. Wie die meisten Stapler-Anbaugeräte werden die Gitterbehälter mit den Gabeln des Staplers aufgenommen, per Abrutschsicherung fixiert und über einen mechanischen Seilzug bequem vom Fahrersitz des Staplers bedient.

Die verchiedenen Gitterbehälter im Überblick

Je nach spezieller Bauart zeichnen sich die Gitter-Kippbehälter mit unterschiedlichen Vorteilen und Eigenschaften aus. Ob besonders günstige Lösung mit dem Gitterbehälter BSK-G, Gitterbehälter GU-G mit extrem niedriger Bauhöhe und damit flexibler Nutzbarkeit oder als Ausführung mit Klappboden (SB-G). Im Folgenden werden die Besonderheiten der unterschiedlichen Gitterbehälter kurz zusammengefasst

Besonders Günstig: Gitterbehälter TYP BSK-G

Eine besonders günstige Lösung ist der Stapler-Gitterbehälter vom TYP BSK-G. In dieser Ausführung ist kein Kippmechanismus in das Anbaugerät integriert, so dass die Konstruktion einfach und robust gehalten werden kann. Das führt nicht nur zu einem sehr langlebigen Gitterbehälter, sondern erlaubt gleichzeitig günstigen Einstiegspreis. Das Abkippen dieses Gitterbehälters erfolgt über eine passende Traverse.

Besonders Flexibel: Gitterbehälter GU-G

Die Besonderheit beim Gitterbehälter des TYP GU-G ist die niedrige Bauhöhe. Mit einer Schüttkantenhöhe von nur 565mm erlaubt dieser Gitter-Kippbehälter einen extrem vielseitigen Einsatz. Gleichzeitig verfügt das Stapler-Anbaugerät über einen günstigen Kippwinkel, so dass das Entleerern dieses Gitter-Kippbehälters in nahezu jeder Höhe problemlos möglich ist.

Besonders Zielgenau: Klappboden-Gitterbehälter SB-G

Anders als bei den anderen Gitterbehältern erfolgt beim TYP SB-G das Entleeren nicht über den normalen Abkipp- oder Abrollmechanismus  nach vorne, sondern dieser Klappboden-Gitterbehälter verfügt über eine Bodenklappe, die vom Fahrersitz des Gabelstaplers über einen Seilzugmechanismus gesteuert werden kann. Dies ermöglicht ein sehr zielgenaues Entleeren und ist bspw. ideal, wenn auf beengtem Raum manövriert wird.

Viel Zubehör für Gitterbehälter

Mit Lenk- und Bockrollen, die ebenfalls für die Stapler-Gitterbehälter erhältlich sind, kann man diese manuell manövrieren. Je nach Wunsch sind die Gitterbehälter in unterschiedlichen Farben erhältlich und können sowohl in der Farbe wie auch in der Größe an individuelle Wünsche angepasst werden.

Gabelverlängerungen für Gabelstapler – auch für den Winterdienst eine Option

Im professionellen Winterdienst kommen natürlich auch häufig Gabelstapler zum Einsatzund mit den richtgen Anbaugeräten wird dieser zum Helfer in vielen Situationen. Praktische Gabelverlängerungen bieten dabei eine gute Möglichkeit, mit wenig Aufwand die Reichweite des Staplers zu erhöhen, ohne gleich die ganzen Gabelzinken tauschen zu müssen. Der heutige Beitrag zeigt, worauf man beim Kauf von Gabelverlängerungen achten sollte.

Günstige Gabelverlängerungen schon ab 300€

Die Preise für robuste Gabelverlängerungen beginnen bei ca. 300 Euro und gehen bis über 600 Euro. Die Größe (also Breite und Länge) der Gabelverlängerungen ist ein wichtiger Faktor, der auch den Preis beeinflusst: So kosten bspw. Gabelverlängerungen mit einer Breite von 80mm weniger, als vergleichbare Verlängerungen mit einer Breite von 120mm. Analoges gilt auch für die Länge der Gabelverlängerungen, so dass man hier sagen kann, je länger desto höher liegt der Preis.

Offen oder geschlossene Modelle

Ein weiterer Unterschied zwischen verschieden Gabelverlängerungen liegt in der Bauform: Generell unterscheidet man zwischen offenen und geschlossenen Ausführungen. Geschlossene Ausführungen sind hier höherpreisig als die offenen Alternativen – einfach weil mehr Material verwendet wird und weil die Konstruktion aufwändiger ist.
Die offenen Gabelverlängerungen sind von unten offen, wohingegen die geschlossenen Modelle die Gabelzinken des Stapler komplett umschließen. Entsprechend gibt es Unterschiede in der Tragfähigkeiten von offenen und geschlossenen Verlängerungen dahingehend, dass geschlossene Stapler-Zinkenverlängerungen eine wesentlich höhere Tragkraft haben. Eine große Auswahl von offenen und geschlossenen Gabelverlängerungen finden Sie bspw. hier.

Verlängerungen bis zu einer Länge von 2400mm erhältlich

Neben den Unterschieden bei den Ausführungen – also ob die Gabelverlängerung offen oder geschlossen sind  – gibt es dies auch in unterschiedlichen Längen, angefangen bei Gabelverlängerungen mit einer Länge von 1600mm über Modelle mit einer Länge von 1800mm bis zu einer Länge von 2000mm2200mm oder 2400mm Länge. Bei der Wahl der passenden Länge de Gabelverlängerung muss man allerdings darauf achten, dass man die im Folgenden beschriebenen Vorgaben beinhält.

Vorgaben zur maximalen Länge beachten

Für alle Gabelverlängerungen gilt aus statischen Gründen aber, dass die Gabelstaplerzinken immer mind. 60% der Länge der Zinkenverlängerungen für Stapler haben müssen, ansonsten ist ein Gebrauch nicht zulässig (geregelt in ISO 13284:2003). Darüber hinaus sind alle Stapler-Gabelverlängerungen in kürzester Zeit einsatzbereit: Sie werden einfach mit den Gabeln vom Stapler aufgenommen, mit Steckbolzen gesichert und schon kann die Nutzung der Zinkenverlängerungen für Stapler losgehen.

Schaufeln für Gabelstapler – vielseitig einsetzbar und häufig eine günstige Alternative zum Radlader

Schaufeln für Gabelstapler sind besonders vielseite Anbaugeräte für Gabelstapler und können nicht nur im Winterdienst eingesetzt werden, sondern auch im normalen Betriebsalltag können Stapler-Schaufeln häufig einen Radlader ersetzen.Wir zeigen heute die verschiedenen Modelle im Überblick.

Stapler-Schaufeln günstiger als Radlader

Mit einer Schaufel wird der Stapler zum Ersatz für einen Radlader und ist damit noch universeller einsetzbar. Gerade für Unternehmen, die nur hin und wieder einen Radlader benötigen oder bspw. nur im Winterdienst Streugut transportieren und Abkippen müssen,  ist die Anschaffung eines Radladers oftmals sehr teuer. Die perfekte Alternative ist die passende Staplerschaufel. Anstatt vier- bis fünfstellige Summen für einen Radlader auszugeben, kann man mit der passenden Stapler-Schaufel schon für wenige hundert Euro eine perfekte Alternative für das Unternehmen schaffen.

Mechanische und hydraulische Stapler-Schaufeln

Auch hydraulische Stapler-Schaufeln kommen im Winterdienst zum Einsatz

Hydraulische Stapler-Schaufeln kommen im Winterdienst zum Einsatz

Schaufeln für Stapler eignen sich besonders gut zum Laden / Transportieren von Schüttgütern aller Art. In der Regel unterscheidet man zwei Typen: Mechnische Stapler-Schaufeln und die hydraulische Alternative, wobei beide Typen. Der große Unterschied dieser beiden Schaufel-Typen liegt im Kippvorgang.

Mechanische Schaufeln – kurze Rüstzeiten und wenig Wartung

Bei den mechanischen Stapler-Schaufeln wird der Kippvorgang durch einen Seilzug vom Fahrersitz eingeleitet. Durch die verhältnismäßig einfache Konstruktion sind mechanische Modelle besonders extrem wartungsarm und gleichzeitig durch kurze Rüstzeiten sehr schnell nutzbar. Einfach mit den Gabelzinken in die dafür vorgesehene Aufnahme fahren, Kettensicherung anbringen und schon kann die Stapler-Schaufel auch im Winterdienst als Schneeschaufel genutzt werden. Allerdings ist die Leistungsfähigkeit solcher Schaufeln mit 3cbm und ca. 3000kg Tragfähigkeit limitert.

Hydraulische Schaufeln – leistungsfähiger und komfortabler

Die Alternative zu den mechanischen Schaufeln sind die hydraulischen Modelle: Diese werden nicht einfach nur mit den Gabelzinken des Staplers aufgenommen, sondern auch an die Bordhydraulik angeschlossen. Dies ermöglicht ein komfortables Entleeren der Schaufel über die Staplerhydraulik. Gerade wenn der Stapler lange und effizient als Radlader genutzt werden soll, sind hydraulische Schaufeln für Gabelstapler komfortabler als die mechanischen Alternativen.

Große Auswahl von hydraulischen und meschanischen Stapler-Schaufeln

Ob mechanische oder hydraulische Staplerschaufeln – mit diesen Stapler-Anbaugeräten  kann jeder Motorstapler einem Radlader Konkurrenz machen und Schüttgüter bis 3cbm bzw. einem Gewicht von 3 to effizient verladen und transportiert werden. Für den Winterdienst werden dabei sowohl mechanische, aber auch hydraulische Schaufeln verwendet, wobei gerade die Modelle mit einem großen Ladevolumen als Schneeschaufel zum Einsatz kommen.

Nach dem Winter – Reinigung von Betriebshof, Zufahrten, Parkplätzen und mehr

Langsam verabschiedet sich der Winter aus den meisten Regionen in Deutschlands und nun zeigt sich vielerorts, was jeder Winter mit sich bringt: Schmutz, Reste von Streugut und auch Blätter liegen auf Parkpläzten, Betriebshöfen, Zufahrten usw.. Höchste Zeit, sich mit der Reinigung nach Eis und Schnee zu beschäftigen, denn hier kommen ebenfalls Anbaugeräte für Stapler zum  Einsatz: Stapler-Besen (Kehrbesen für Gabelstapler) sind der ideale Helfer, wenn größere Flächen von Schmutz und Streugut-Resten befreit werden sollen. Insbesondere zwei Produktlinien – Anbaubesen vom Typ SKB und vom Typ KehrMuli – leisten gute Dienste, wenn es um die effiziente Reinigung größerer Flächen mit Hilfe des Gabelstaplers  geht.

Mit besonders attraktiven Preis-Leistungsverhältnis: Staplerbesen TYP SKB

Sollen eher kleine Flächen mit den Stapler-Kehrbesen gereinigt werden oder wünscht man sich einen Anbaubesen für den gelegentlichen Einsatz, bieten sich die Stapler-Anbaugeräte vom TYP SKB an. Diese besonders preisgünstigen Staplerbesen haben eine Räumbreite von 1000mm – 2500mm und sind mit sechs Borstenreihen ausgestattet. Optional sind die Staplerbesen TYP SKB zudem seitlich verstellbar. Der Fokus dieser Stapler-Anbaugeräte liegt dabei klar auf dem Preis – robuste Qualität zum günstigen Preis – damit überzeugen diese Kehrbesen insbesondere Kunden, die nach einer preiswerten Lösung für Staplerbesen suchen. Die Borsten der Anbaubesen sind nach Abnutzung austauschbar, so dass bei gelegentlichem Einsatz diese Anbaubesen lange ihren Dienst verrichten werden.

Für große Fläche und intensive Nutzung: Anbaubesen TYP KehrMuli

Stapler-Besen KehrMuli

Stapler-Besen KehrMuli – extrem robust und mit perfekter Reinigungsleistung

Für größere Flächen, häufige Nutzung und insbesondere wenn eine bessere Reinigungsleistung in einem Durchgang gewünscht ist, sind die Stapler-Besen vom TYP KehrMuli für viele Kunden die erste Wahl. Mit bis zu 12 Borstenreihen und einer Reinigungsbreite von bis zu 2900mm sind mit diesen Anbaubesen selbst große Flächen, Betriebshöfe und Parkplätze schnell gereinigt.  Der sogenannte Besenmantel von Kehrmuli-Anbaubesen wird optional aus extrem robustem V2A-Edelstahl gefertigt und garantiert eine besonders lange Lebensdauer bei gleichzeitigem Schutz gegen Korrosion. Selbst Streusalz und andere aggressive Materialien können diesem Stapler-Besen dabei nichts anhaben. Ausgestattet sind die Stapler-Anbaubesen mit robusten, abriebarmen Spezialborsten, die schnell bei Bedarf getauscht werden können. Je nach vorhandenem Trägerfahrzeug sind auch andere Aufnahmen (Euroaufnahme, Kombiaufnahme, Ballenklammeraufnahme, Schaufaufnahme etc.) für die Kehrbesen vom TYP Kehrmuli erhältlich.

Ob günstiger Staplerbesen TYP SKB oder Premium-Anbaubesen TYP KehrMuli – mit dem passenden Anbaugerät werden Betriebshof, Parkplätze und die Zufahrten zügig von Schmutz und Dreck nach dem Winter befreit.