Schneeketten für LKW: Wann muss man Schneeketten in Deutschland, Österreich und der Schweiz mitnehmen?

In Europa gibt es keine einheitliche Regelung in Bezug auf die Schneekettenpflicht LKW und andere Nutzfahrzeuge. Dies gilt nicht nur, wann diese im LKW mitgeführt werden müssen, sondern ebenso wann sie zu benutzen sind. Der heutige Beitrag gibt daher die Anwort, wann man in LKWs in Deutschland, Österreich und der Schweiz Schneeketten mitnehmen muss.

Schneeketten für LKW: Die Vorgaben für Deutschland

In Deutschland gibt es keine generelle Schneeketten-Pflicht für LKW über 3,5to, sondern die Vorschriften sind durch Verkehrszeichen geregelt. Genauer gesagt wird durch das Verkehrszeichen 268 in Deutschland eine Schneeketten-Pflicht signalisiert, die auch für LKW gilt. Dann gilt für LKW mit aufgezogenen Schneeketten eine Höchstgeschwindigkeit von 50km/h. Je nach den vor Ort herrschenden Bedingungen und Gegebenheiten kann die Höchstgeschwindigkeit weiter reduziert werden. Aufgrund vieler und häufig früher  Wintereinbrüche in Deutschland in den vergangenen Jahren ist Mitführen von LKW-Schneeketten, besonders im süddeutschen Raum, in den Wintermonaten sehr empfehlenswert, denn ohne passende Schneeketten kommen die LKW schon bei kleinen Schneemengen oftmals nur noch wenig voran. Eine explizite Pflicht für LKW, passende Schneeketten an Bord zu haben, gibt es in Deutschland dagegen nicht.

Schneeketten für LKW: Die Vorgaben in Österreich

Für Österreich gilt eine Pflicht für LKW, dass sie auf mind. zwei Rädern einer Antriebsachse für den Zeitraum vom 1.11. bis zum 15.4. des Folgejahres Winterreifen aufgezogen haben. Für den gleichen besteht die Vorgabe, dass mind. ein Paar LKW-Schneeketten für die Antriebsachse im LKW mitgeführt wird. Unter diese Schneeketten-Pflicht für LKW fallen in Österreich bspw. Sattelzüge und andere Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5to und wenn die Bauart nicht die Montage der Schneeketten verhindert. Neben den allgemeinen Regeln für Schneeketten in Österreich gibt es zusätzlich ein Verkehrsschild (blauer Grund und Schneeketten-Symbol). Dann sind bei entsprechender Wetterlage die LKW-Schneeketten nicht nur an Bord mitzuführen, sondern zu montieren. Die Wirtschaftskammer Wien bietet auch Informationen zur Schneekettenpflicht für LKW über 3,5to in Österreich.

Schneeketten für LKW: Die Vorgaben für die Schweiz

Für die Schweiz gibt es, anders als in Österreich, keinen festen Zeitraum, in dem eine Schneeketten-Pflicht für LKW besteht, so dass in der Schweiz nicht immer LKW-Schneeketten mitgeführt werden müssen. Ähnlich wie in Deutschland wird mit einem entsprechenden Verkehrsschild in der Schweiz die LKW-Schneekettenpflicht signalisiert, unabhängig vom jeweiligen Zeitraum. Gerade in den Alpenregionen in der Schweiz kann es auch in den Sommermonaten schneien, so dass es hier empfehlenswert, immer ein paar LKW-Schneeketten mitzuführen, auch im Sommer. Die Schneekettenpflicht für LKW in der Schweiz umfasst dabei, dass mind. zwei LKW-Schneeketten (zugelassen von den Schweizer Behörden) auf den Antriebsrädern des LKW zu montieren sind.

Der Winter ist zurück: Wann muss man Schneeketten für LKW aufziehen? Ein Überblick

Nachdem der Januar schon milde Temperaturen gebracht hat, zeigt sich der Winter jetzt nicht nur in Deutschland, sondern auch in viele anderen Regionen Europas von seiner frostigen Seite. Strenge Minusgrade, viel Schnee und Eis behindern den Straßenverkehr und für viele LKW-Fahrer und Fuhrunternehmer stellt sich die Frage, wann Schneeketten für LKW mitgeführt oder aufgezogen werden müssen. Daher gibt der heutige Artikel gibt einen Überblick über die Schneekettenpflicht für LKW in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Schneekettenpflicht für LKW in Deutschland: Nur durch Verkehrszeichen signalisiert

In Deutschland gibt es für LKW keine Pflicht, dass LKW Schneeketten mitführen müssen. Durch das Verkehrszeichen 268 angezeigt, dass die Schneeketten auch benutzt werden müssen und dann herrscht eine Schneeketten-Pflicht für LKW. Für alle Verkerhrsteilnehmer mit Schneeketten gilt dann eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 50km/h. Aufgrund der häufigen und teilweise heftigen Wintereinbrüche in Deutschland in den vergangenen Jahren ist trotzdem das Mitführen von LKW-Schneeketten empfehlenswert, insbesondere in den höhergelegenen Gebieten und jetzt, wenn der Winter nochmal großflächig Einzug hält.

Schneekettenpflicht für LKW in der Schweiz: Verkehrsschilder geben Auskunft

Für die Schweiz gibt es keinen festen Zeitraum, in dem jeder LKW Schneeketten an Bord mitüfhren muss. Wie in Deutschland wird auch hier mit einem Verkehrsschild signalisiert, wenn die Verkehrsteilnehmer Schneeketten zu nutzen haben, was dann für LKW, Busse und ebenso PKW gilt. Mindestens zwei LKW-Schneeketten  sind bei einer entsprechenden Signalisierung auf den Antriebsrädern zu montieren – hier muss man darauf achten, dass die Schneeketten eine Schweizer Zulassung haben. Was man beim Montieren von LKW-Schneeketten beachten sollte, erfahren Sie hier. In den hochgelegenen Alpenregionen in der Schweiz kann es allerdings auch in den Sommermonaten zu Schneefällen kommen, so dass es hier eigentlich ganzjährig empfehlenswert ist, passende LKW-Schneeketten an Bord zu haben.

Schneekettenpflicht für LKW in Österreich: Mitführen vom 1.11. – 15.4. vorgeschriebeben

LKW-Schneekette

LKW-Schneeketten – in Österreich ist das Mitführen in den Wintermonaten Pflicht

In Österreich ist es Pflicht, dass bei LKW auf mind. 2 Rädern einer Antriebsachse für den Zeitraum vom 1.11. bis zum 15.4. des Folgejahres Winterreifen montiert sein müssen. Ebenso muss man für diesen LKW-Schneeketten mitführen. Mindestens in Paar LKW-Schneeketten muss für die Antriebsachse des LKW an Bord sein. Grundsätzlich wird die Nutzungspflicht der Schneeketten auch durch das entsprechende Verkehrsschild signalisiert (blauer Grund und Schneeketten-Symbol). Dann sind bei entsprechender Wetterlage die LKW-Schneeketten zu montieren.
Die Wirtschaftskammer Wien bietet auch Informationen zur Schneekettenpflicht für LKW über 3,5to in Österreich.

Diese Informationen geben nur einen Überblick über die unterschiedlichen Schneeketten-Pflichten für LKW über 3,5to innerhalb Deutschland, Österreich, der Schweiz, so dass man immer die lokalen Vorgaben beachten sollte. Einen detaillierten Überbblick zur Schneekettenpflicht für LKW in Europa gibt es hier.

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

Schneekettenpflicht für LKW: Deutschland, Österreich und die Schweiz im Vergleich

Das Speditions- und Transportgeschäft ist längt international geworden,  so dass viele Transport-Unternehmer und Speditionen sind nicht nur in Deutschland aktiv sind, sondern regelmäßig auch in Österreich und der Schweiz ihre LKWs im Einsatz haben. In den kommenden Wintermonaten gibt es hier zahlreiche Dinge in Bezug auf die Schneekettenpflicht zu beachten. Wir geben einen Überlick über die Schneekettenpflicht für LKW in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wichtig: In einigen Ländern gibt es in den Wintermonaten die Pflicht, dass Schneeketten für LKW mitgeführt werden müssen.

In Deutschland: Schneekettenpflicht für LKW hängt von Situation ab

In Deutschland gibt es für LKW keine Pflicht, dass LKW Schneeketten mitfgeführt müssen. Durch das Verkehrszeichen 268 wird die Schneeketten-Pflicht für LKW – genau wie für PKW und Busse – angezeigt, also dass Schneeketten auf die LKW-Reifen aufgezogen werden müssen. Für alle Verkerhrsteilnehmer (PKW, LKW und Busse) gilt dann eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 50km/h. Aufgrund der häufigen und teilweise heftigen Wintereinbrüche in Deutschland in den vergangenen Jahren ist trotzdem das Mitführen von LKW-Schneeketten empfehlenswert, insbesondere in den höhergelegenen Gebieten.

In Österreich: Schneekettenpflicht für LKW 1.11. – 15.4.

Anders als in Deutschland  und der Schweiz gibt es für Österreich Pflicht für Winterreifen bei LKW auf mind. 2 Rädern einer Antriebsachse für den Zeitraum vom 1.11. bis zum 15.4. des Folgejahres. Gleichzeitig herrscht muss man für diesen LKW-Schneeketten mitführen. Mindestens in Paar LKW-Schneeketten muss für die Antriebsachse des LKW an Bord sein. Grundsätzlich wird die Nutzungspflicht der Schneeketten auch durch das entsprechende Verkehrsschild signalisiert (blauer Grund und Schneeketten-Symbol). Dann sind bei entsprechender Wetterlage die LKW-Schneeketten zu montieren.
Die Wirtschaftskammer Wien bietet auch Informationen zur Schneekettenpflicht für LKW über 3,5to in Österreich.

In der Schweiz: Schneekettenpflicht für LKW nach Verkehrschildern

Für die Schweiz gibt es ebenfalls keinen festen Zeitraum, in dem jeder LKW Schneeketten an Bord mitüfhren muss. Aber analog zu Deutschland wird auch hier mit einem Verkehrsschild signalisiert, wann die alle Verkehrsteilnehmer Schneeketten zu nutzen haben, was dann für LKW, Busse und auch PKW gilt. Dann müssen man zumindest  zwei LKW-Schneeketten (die eine Zulassung von den Schweizer Behörden haben)  bei einer entsprechenden Signalisierung auf den Antriebsrädern zu montieren. Was man beim Montieren von LKW-Schneeketten beachten sollte, erfahren Sie hier. In den hochgelegenen Alpenregionen in der Schweiz kann es allerdings auch in den Sommermonaten zu Schneefällen kommen, so dass es hier eigentlich ganzjährig empfehlenswert ist, passende LKW-Schneeketten an Bord zu haben.

Alexander Kipp

Vom Team des Winterdienst Profishop

Schneekettenpflicht für Busse: Überblick über Deutschland, Österreich und die Schweiz

Zu Weihnachten gab es fast noch frühlingshafte Temperaturen, aber jetzt sind die Themometer in Deutschland überall und hartnäckig unter 0 Grad Celsius gesunken, so dass es in vielen Regionen auch bereits Schnee und Eis auf den Straßen liegen. Für viele Reiseunternehmen und Busbesitzer stellt sich jetzt die Frage nach der Schneekettenpflicht für Busse – daher gibt es hier nun die Antworten.

Schneeketten-Pflicht für Busse – unterschiedliche Regelungen in D, AT und CH

Mit dem Schnee und Winter kommen auch wieder zahlreiche Pflichten auf die Betreiber von Reise- und Lineinbussen zu: Um ein sicheres Fahren der Busse zu gewährleisten, müssen auch Busse Schneeketten mitführen. Allerdings gibt es Unterschiede bei der Schneekettenpflicht für Busse in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dieser Artikel soll Licht ins Dunkel bringen. Im Folgenden werden die Schneeketten-Pflichten detailliert erläutert.

Deutschland: Busse müssen Schneeketten bei entsprechendem Verkehrzeichen nutzen

In Deutschland wird mit entsprechenden Verkehrszeichen geregelt, zu welchem Zeitpunkt Schneeketten für Reise- und Linienbusse mitgenommen bzw. aufgezogen werden müssen. Was bei lokalen Busunternehmen selbstverständlich ist, sorgt bei Anbietern von Busreisen dahingegn oftmals für Kopfzerbrechen oder sogar Probleme. Die Busse für den Fernverkehr haben nicht immer die passenden Schneeketten an Bord. Daher sollten sich die Anbieter der Busreisen vorher genau erkundigen, ob in dem Zielgebiet oder auf dem Weg dorthin Schneeketten für Reis- und Linienbusse empfohlen werden oder sogar Pflicht sind. Viele Modelle von Schneeketten für Busse findet man hier. Auch die immer beliebter werdenden Fernbusse sollten am besten standardmäßig mit passenden Schneeketten ausgestattet werden.

Österreich: Busse müssen vom 1.11. bis 15.4. Schneeketten mitführen

Schneeketten für Busse - in vielen Ländern Pflicht

Schneeketten für Busse – in vielen Ländern Pflicht

Etwas einfacher und berechenbarer als in Deutschland ist die Schneekettenpflicht für Busse in Österreich. Dort gilt ab dem 1. November bis zum 15.April jeden Jahres die Pflicht für Busse mit mehr als 8 Sitzen, entsprechende Schneeketten für Autobusse für mind. 2 Räder einer Antriebsachse an Bord zu haben. Lediglich Linienbusse können von dieser allgemeinen Schneeketten-Pflicht für Reise- und Linienbusse ausgenommen werden. Viele Busunternehmer, die bspw. Reisen in beliebte Skiregionen anbieten, müssen also auf jeden Fall in diesem Zeitraum Schneeketten mitnehmen.

Schweiz: Teilweise auch im Sommer Schneekettenpflicht für Busse

Die Schweiz hat anders als Österreich keinen festen Zeitraum, in dem Schneeketten für Busse Pflicht sind. Gerade in den Alpenregionen können aber einzelne Pässe oder Pass-Straßen sogar in den Sommermonaten mit Schnee bedeckt sein, so dass es Busunternehmer ihre Busse mit den passenden Schneeketten austatten müssen, wenn Reisen in diese Regionen durchgeführt werden. Analog zur Regelung in Deutschland wird auch in der Schweiz durch das entsprechende Verkehrsschild signalisiert, wann Schneekettenpflicht für Busse herrscht bzw. montiert werden müssen.

Und alle anderen Unternehmer sollten jetzt natürlich auch den normalen Fuhrpark winterfest machen – entweder mit den richtigen Schneeketten für LKW oder auch günstigen Stapler-Schneeketten.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Überblick über die Schneekettenpflicht für LKW in D, A & CH

Viele Transport-Unternehmer und Speditionen sind nicht nur in Deutschland aktiv, sondern regelmäßig auch in Österreich und der Schweiz mit LKWs im Einsatz. In den Wintermonaten gibt es hier zahlreiche Dinge zu beachten, denn anders als hierzulande ist in Österreich und der Schweiz ein Mitführen von LKW-Schneeketten oftmals fest vorgeschrieben. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Schneekettenpflicht für LKW in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Keine generelle Schneekettenpflicht für LKW in Deutschland

Hierzulande gibt es für LKW Pflicht, dass LKW Schneeketten mitführen müssen. Durch das Verkehrszeichen 268 wird die Schneeketten-Pflicht für LKW – genau wie für PKW und Busse – angezeigt. Für alle Verkerhrsteilnehmer gilt dann eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 50km/h. Aufgrund der häufigen und teilweise heftigen Wintereinbrüche in Deutschland in den vergangenen Jahren ist trotzdem das Mitführen von LKW-Schneeketten empfehlenswert, insbesondere in den höhergelegenen Gebieten.

Verkehrrschilder signalisieren Schneekettenpflicht für LKW in der Schweiz

Für die Schweiz gibt es, genau wie in Deutschland, keinen festen Zeitraum, in dem jeder LKW Schneeketten an Bord mitüfhren muss. Ähnlich wie in Deutschland wird auch hier mit einem Verkehrsschild signalisiert, wenn die Verkehrsteilnehmer Schneeketten zu nutzen haben, was dann für LKW, Busse und auch PKW gilt. Dann müssen Mindestens zwei LKW-Schneeketten (die eine Zulassung von den Schweizer Behörden haben) sind bei einer entsprechenden Signalisierung auf den Antriebsrädern zu montieren. Was man beim Montieren von LKW-Schneeketten beachten sollte, erfahren Sie hier. In den hochgelegenen Alpenregionen in der Schweiz kann es allerdings auch in den Sommermonaten zu Schneefällen kommen, so dass es hier eigentlich ganzjährig empfehlenswert ist, passende LKW-Schneeketten an Bord zu haben.

Feste Schneekettenpflicht für LKW in Österreich vom 1.11. – 15.4.

LKW-Schneekette

LKW-Schneeketten – in Österreich ist das Mitführen in den Wintermonaten Pflicht

Anders als in Deutschland  und der Schweiz gibt es für Österreich Pflicht für Winterreifen bei LKW auf mind. 2 Rädern einer Antriebsachse für den Zeitraum vom 1.11. bis zum 15.4. des Folgejahres. Gleichzeitig herrscht muss man für diesen LKW-Schneeketten mitführen. Mindestens in Paar LKW-Schneeketten muss für die Antriebsachse des LKW an Bord sein. Grundsätzlich wird die Nutzungspflicht der Schneeketten auch durch das entsprechende Verkehrsschild signalisiert (blauer Grund und Schneeketten-Symbol). Dann sind bei entsprechender Wetterlage die LKW-Schneeketten zu montieren.
Die Wirtschaftskammer Wien bietet auch Informationen zur Schneekettenpflicht für LKW über 3,5to in Österreich.

Diese Informationen geben nur einen Überblick über die unterschiedlichen Schneeketten-Pflichten für LKW über 3,5to innerhalb Deutschland, Österreich, der Schweiz, so dass man immer die lokalen Vorgaben beachten sollte. Einen detaillierten Überbblick zur Schneekettenpflicht für LKW in Europa gibt es hier.

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

 

Schneeketten-Pflicht für Busse – ein Überblick

Auch wenn der Winter lange hat auf sich warten lassen – jetzt ist es doch in vielen Regionen Deutschlands zu Schneefällen gekommen. Höchste Zeit, den Fuhrpark mit passenden Schneeketten auszustatten.

Zu Weihnachten gab es fast noch frühlingshafte Temperaturen, aber jetzt sind die Themometer in Deutschland großflächig in die winterlichen Bereiche gesunken und entsprechend gab es in vielen Regionen auch bereits Schnee und Eis auf den Straßen. Daher sollte man jetzt unbedingt – wenn noch nicht geschehen – den Fuhrpark mit Schneeketten ausstatten. Gibt es auch eine Schneekettenpflicht für Busse? Hier die Antworten.

Mit dem Schnee und Winter kommen auch wieder zahlreiche Pflichten auf die Betreiber von Reise- und Lineinbussen zu: Um ein sicheres Fahren der Busse zu gewährleisten, müssen auch Busse Schneeketten mitführen. Allerdings gibt es Unterschiede bei der Schneekettenpflicht für Busse in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dieser Artikel soll Licht ins Dunkel bringen.

Eine einheitliche Schneekettenpflicht für Busse gibt es nicht. In Deutschland wird mit entsprechenden Verkehrszeichen geregelt, dann Schneeketten für Reise- und Linienbusse mitgenommen bzw. aufgezogen werden müssen. Was bei lokalen Busunternehmen selbstverständlich ist, sorgt bei Anbietern von Busreisen häufig für Probleme. Deren Reise- und Linienbusse für den Fernverkehr haben nicht immer die passenden Schneeketten an Bord. Daher sollten sich die Anbieter der Busreisen vorher genau erkundigen, ob in dem Zielgebiet oder auf dem Weg dorthin Schneeketten für Reis- und Linienbusse empfohlen werden oder sogar Pflicht sind. Viele Modelle von Reisebus-Schneeketten findet man hier.

Schneeketten für Busse - in vielen Ländern Pflicht

Schneeketten für Busse – in vielen Ländern Pflicht

Etwas einfacher ist die  Regelung der Schneekettenpflicht für Busse in Österreich. Dort gilt ab dem 1. November bis zum 15.April jeden Jahres die Pflicht für Busse mit mehr als 8 Sitzen, entsprechende Schneeketten für Autobusse für mind. 2 Räder einer Antriebsachse an Bord zu haben. Lediglich Linienbusse können von dieser allgemeinen Schneeketten-Pflicht für Reise- und Linienbusse ausgenommen werden.

Die Schweiz hingegen hat, wie Deutschland auch, keinen festen Zeitraum, in dem Schneeketten für Linien- und Reisebusse Pflicht sind. Gerade in den Alpenregionen können einzelne Pässe oder Pass-Straßen aber auch in den Sommermonaten mit Schnee bedeckt sein, so dass es Busunternehmer und Reiseunternehmen gut beraten sind, ihre Busse mit den passenden Antriebs- und Spurketten auszustatten, wenn Fahrten in diese Regionen vorgenommen werden. Wie auch in Deutschland wird auch in der Schweiz per Verkehrsschild signalisiert, wann Schneekettenpflicht für Busse herrscht bzw. montiert werden müssen.

Ob der Süden Deutschlands, Österreich oder die Schweiz, gerade Anbieter von Busreisen oder Busunternehmer tun gut daran, rechtzeitig die Autobusse mit den passenden Schneeketten auszustatten. So erspart man sich nicht nur Geldbußen, sondern kann durch die Schneeketten für Reis- und Linienbusse auch eine termingenaue und sichere Busreise für die Teilnehmer garantieren.

Und alle anderen Unternehmer sollten jetzt natürlich auch den normalen Fuhrpark winterfest machen – entweder mit den richtigen Schneeketten für LKW oder auch günstigen Stapler-Schneeketten.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Der Schweizer Franken ist stark wie nie – und bei Winterdienst-Anbaugeräten kann man so viel sparen

Immer wieder liefern wir unsere Winterdienst-Anbaugeräten auch in die Schweiz, denn die zuverlässige und langlebige Qualität unserer Schneeschieber und Räumschilder made in Germany hat sich auch dort bewährt. Im Gegensatz zu den meisten Regionen Deutschlands liegt in der Schweiz zuverlässig Schnee und daher ist der Bedarf an professionellen Winterdienst-Anbaugeräten immer sehr hoch. Gleichzeitig sind die Preise für Stapler-Schneeschieber, Anbaukehrbesen, Anbaustreuer etc. in Deutschland wegen des großen Angebotes und starken Wettbewerbs unter den Anbietern schon seit langer Zeit eher günstig. Der fehlende Winter 2013 / 2014 hat hier sein übriges getan, denn die Lager der Hersteller und Händler sind voll.

Stapler-Schneeschieber

Stapler-Schneeschieber und andere Anbaugeräte sind für Schweizer Kunden auf einen Schlag 20% günstiger geworden

Überraschend hat jetzt die Schweizer Notenbank noch die Kopplung des Schweizer Franken (Sfr) an den Euro (€)  aufgehoben und der Schweizer Franken hat innerhalb weniger Stunden massiv aufgewertet. Da die Preise unserer Schneeschieber, Räumschilder, Anbaubesen etc. in Euro angegeben sind, können jetzt die Kunden aus der Schweiz nochmal kräftig sparen, denn für sie sind die Anbaugeräte für den Winterdienst mit einem Schlag ca. 20% günstiger geworden.

Gleichzeitig gibt es gerade bei den Winterdienst-Geräten für Stapler keine Probleme bei der Nutzung. Stapler-Schneeschilder, Anbaubesen etc. werden in der Regel mit den Gabelzinken aufgenommen und diese sind in der Schweiz genauso wie die Modelle aus Deutschland. Einmal mit dem Gabelzinken aufgenommen werden bspw. die Räumschilder mit einem Bolzen gegen Abrutschen gesichert und schon kann der Schnee geräumt werden. Analog werden Anbaubesen am Stapler befestigt, so dass auch hier die Nutzung problemlos ist.

Hochwertige Winterdienst-Anbaugeräte made in Germany zu einem Top-Preis – davon profitieren jetzt die Schweizer nach der massiven Aufwertung des Schweizer Franken (SFr). Aktuell haben wir noch vergleichsweise kurze Lieferzeiten, so man jetzt schnell zugreifen sollte. Spätestens wenn in Deutschland großflächig der Schnee einsetzen sollte, verlängern sich die Lieferzeiten erfahrungsgemäß extrem.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop