Tipps rund um das Thema Schneeketten für LKW und Busse

Nachdem die Hitzephase in Deutschland vorbei ist und es aktuell recht angeneh sommerlich Temperaturen gibt, sollte man nicht allzu lange mit den Winterovorbereitungen warten. Ab September kann man in den ersten Regionen Deutschlands wieder mit Schnee und Eis rechnen, auch in Skandinavien, Teilen Schottlands und Osteuropas kann es schon in weniger als vier Wochen Frost und Schnee geben. Als Spediteur oder Busunternehmer, der Fahrten in diese Regionen plant, sollte man daher frühzeitig die Winterausrüstung fit machen und prüfen, ob alle notwendigen Gegenstände und Schneeketten noch vollzählig und einsatzbereit sind. LKW-Schneeketten oder Schneeketten für Busse sollten bei der Bordausrüstung für den Winter nicht fehlen, daher heute eine Tipps, wie man LKW-Schneeketten auf den Winter vorbereitet. 

Schneeketten für LKW und Busse rechtzeitig prüfen und richtig lagern

Bevor man die Schneeketten einsetzt, sollte  man sie nach dem Sommer prüfen und vor dem Wintereinsatz richtig lagern. Auch andere Dingen sollte man jetzt beachten, wenn man die Nutzfahrzeug-Schneeketten auf den Winter vorbereitet:

  • Vor der Fahrt sollte man sich mit den Schneeketten für Bus und LKW vertraut machen und diese ruhig auch einmal zur Probe montieren
  • Die Schneeketten rechtzeitig bei Schnee auf der Fahrbahn, bei Eis oder natürlich auch bei Schneekettenpflicht am LKW oder Bus motniert werden (eine Übersicht der Schneekettenpflicht in Europa finden Sie hier)
  • Überprüfen Sie, ob es bei Ihrem LKW oder BUS Einschränkungen oder Empfehlungen über die Verwendung von Schneeketten gibt (in der Betriebsanleitung oder bei dedizierten Fachwerkstätten)
  • Die LKW- und Busschneeketten werden generell an angetriebenen Achsen (Bedienungsanleitung der Nutzfahrzeuge und der Schneeketten gibt hier detaillierte Anweissungen beachten; hier gibt es Tipps zur Montage von LKW-Schneeketten)
  • Nachdem die Schneeketten montiert wurden, nach den ersten 50 Metern unbedingt Spannung und Sitz der Schneeketten überprüfen
  • Das Nachspannen der Schneeketten ist erforderlich, wenn diese an den Radkasten schlagen.
  • Die Schneeketten nicht zu eng spannen, denn das kann zu Reifenschäden am LKW / Bus führen
  • Maximalgeschwindigkeit 50 km/h mit Schneeketten unbedingt beachten
  • Wenn es die Bedinungen zulassen, die Schneeketten sofort abnehmen, um unnötigen Verschleiß an Rädern und Ketten zu verhindern
  • Verschleißzustand regelmäßig prüfen, insbesondere in Vorbereitung auf die neue Wintersaison
  • Für Fahrzeuge mit hohen Beanspruchungen (Schwere Busse, LKW etc.) sind verstärkte Schneeketten mit einer hohe Laufleistung ideal, entsprechend gibt es hier Schneeketten für LKW und Busse
  • Schneeketten nach Gebrauch am besten mit warmem Wasser reinigen (kein Öl verwenden!) und danach zum Trocknen aufhängen

Mit diesen Tipps und Tricks können Sie die LKW- und Busschneeketten problemlos und lange nutzen und kommen sicher auch über verschneite Straßen.

 

Schneeketten für LKWs, Busse – am besten jetzt schon vorbereiten

Auch sich gerade erst der Sommer in Deutschland richtig breit macht – der nächste Winter kommt bestimmt und gerade in höhergelegen Regionen muss man schon ab September wieder mit Schnee und Eis rechnen. Auch in Skandinavien, Teilen Schottlands und Osteuropas kann es schon in weniger als zwei Monaten die ersten Temperaturstürze geben. Als Spediteur oder Busunternehmer, der Fahrten in diese Regionen plant, sollte man daher frühzeitig die Winterausrüstung fit machen und prüfen, ob alle notwendigen Gegenstände und Schneeketten noch vollzählig und einsatzbereit sind. Heute daher hiflreiche Tipps für die korrekte Lagerung und Nutzung von Bus- und LKW-Schneeketten

  • Vor der Fahrt sollte man sich mit den Schneeketten für Bus und LKW vertraut machen und diese ruhig auch einmal zur Probe montieren
  • Die Schneeketten rechtzeitig bei Schnee auf der Fahrbahn, bei Eis oder natürlich auch bei Schneekettenpflicht am LKW oder Bus motniert werden (eine Übersicht der Schneekettenpflicht in Europa finden Sie hier)
  • Überprüfen Sie, ob es bei Ihrem LKW oder BUS Einschränkungen oder Empfehlungen über die Verwendung von Schneeketten gibt (in der Betriebsanleitung oder bei dedizierten Fachwerkstätten)
  • Die LKW- und Busschneeketten werden generell an angetriebenen Achsen (Bedienungsanleitung der Nutzfahrzeuge und der Schneeketten gibt hier detaillierte Anweissungen beachten; hier gibt es Tipps zur Montage von LKW-Schneeketten)
  • Nachdem die Schneeketten montiert wurden, nach den ersten 50 Metern unbedingt Spannung und Sitz der Schneeketten überprüfen
  • Das Nachspannen der Schneeketten ist erforderlich, wenn diese an den Radkasten schlagen.
  • Die Schneeketten nicht zu eng spannen, denn das kann zu Reifenschäden am LKW / Bus führen
  • Maximalgeschwindigkeit 50 km/h mit Schneeketten unbedingt beachten
  • Wenn es die Bedinungen zulassen, die Schneeketten sofort abnehmen, um unnötigen Verschleiß an Rädern und Ketten zu verhindern
  • Verschleißzustand regelmäßig prüfen, insbesondere in Vorbereitung auf die neue Wintersaison
  • Für Fahrzeuge mit hohen Beanspruchungen (Schwere Busse, LKW etc.) sind verstärkte Schneeketten mit einer hohe Laufleistung ideal, entsprechend gibt es hier Schneeketten für LKW und Busse
  • Schneeketten nach Gebrauch am besten mit warmem Wasser reinigen (kein Öl verwenden!) und danach zum Trocknen aufhängen

Mit diesen Tipps und Tricks können Sie die LKW- und Busschneeketten problemlos und lange nutzen und kommen sicher auch über verschneite Straßen.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

LKW-Schneeketten – diese Dinge sollte man beim Kauf beachten

In vielen Regionen Deutschlands hat der Winter Einzug gehalten und in den höhergelegenen Gebieten liegt teilweise schon dauerhaft Schnee. Entsprechend sollte man jetzt prüfen, ob die eigenen Fahrzeuge für den Winter passend ausgestattet sind. Winterreifen sind in Deutschland Pflicht, aber auch Schneeketten für LKW sind vielerorts empfehlenswert  und teilweise sogar vorgeschrieben. Bspw. gibt es in Österreich eine Pflicht, Schneeketten in Zeitraum vom 1.11. bis 15.4. mitzuführen und diese Pflicht gilt nicht nur für private PKW, sondern auch für LKW, Busse und andere Nutzfahrzeuge. Der heutige Artikel bietet daher eine Überblick, worauf man beim Kauf von LKW-Schneeketten achten sollte und welche Schneeketten für Nutzfahrzeuge empfehlenswert sind.

Vorsicht bei extrem günstigen LKW-Schneeketten

LKW-Schneekette mit Aufziehilfe

LKW-Schneekette mit Aufziehilfe

Wenn man nur kurz nach LKW-Schnee-Ketten im Internet recherchiert, bekommt man eine fast unendliche Auswahl von Modellen präsentiert, die auch einen sehr großen Preisbereich abdecken: Zahlreiche Markenanbieter für LKW-Schneeketten bieten für Nutzfahrzeuge eine große  Auswahl, aber auch neben den bekannten und etablierten Marken gibt es darüber hinaus noch unzählige Anbieter von sehr günstigen LKW-Schnee-Ketten, die nicht selten aus Fernost geliefert werden. Günstige Schneeketten für LKW gibt es schon für 50  Euro und weniger, wohingegen die bekannten Marken-Schneeketten häufig mehrere hundert Euro kosten. Grundsätzlich müssen diese besonders günstigen Modelle nicht zwingend schlechter sein, aber die Erfahrung zeigt, dass gerade bei Nutzfahrzeug-Schneeketten eine gute und langlebige Qualität in der Regel ihren Preis hat. Die Gründe für die Preisunterschiede sind vielfältig: Hochwertige Materialien garantieren eine lange Lebensdauer der LKW-Schneeketten mit einer entsprechend hohen Laufleistung. Zudem können die viele Schneeketten für LKW beidseitig genutzt werden, so dass sich die Laufleistung noch einmal erhöht.

Geprüfte LKW-Schneeketten sind empfehlenswert

Neben der Haltbarkeit und Laufleistung der Schneeketten ist das Thema Sicherheit ein wichtiges Argument, das man beim Kauf neuer Nutzfahrzeug-Schneeketten berücksichtigen sollte, denn hier wird viel Zeit und Geld in die Entwicklung von LKW-Schneeketten investiert. Am Ende dieses Entwicklungsprozesses steht eine LKW-Schneekette, die nicht nur lange und intensiv genutzt werden kann, sondern gleichzeitig alle Anforderungen des hiesigen Straßenverkehrs erfüllt. Hier zeigt sich schnell, dass Schneektten von den bekannten Marken wesentlich häufiger Prüfzertifikate der renommierten Prüforganisationen vorweisen können, während die extrem günstigen Alternativen ungeprüft oder bspw. nur mit dem CE-Prüfzeichen versehen sind, welches die Hersteller selbst vergeben können.

Montage von LKW-Schneeketten sollte besonders einfach sein

Ein dritter und nicht unwesentlicher Punkt ist die Nutzbarkeit der Schneeketten für LKW, denn die Montage von LKW-Schneeketten kann mitunter sehr aufwändig sein. Mit Aufziehilfen ausgestattet können die Ketten ohne viel Aufwand auf die Reifen der Nutz-Fahrzeuge  werden. Gerade in den Situationen mit viel Schnee und Eis, in denen die Schneeketten gebraucht werden, ist die leichte Handhabung von Marken-Schneeketten ein unschätzbarer Vorteil gegenüber vielen günstigen Modelle.  Denn was bringt eine Schneekette, die man nicht aufziehen kann? Dann stehen die Nutz-Fahrzeuge genauso still und die günstige Schneeketten war eine Investition, die sich garantiert nicht lohnt.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Schneeketten für Nutzfahrzeuge – Tipps und Tricks zur Anwendung

Auch wenn das aktuelle Wetter alles andere als winterlich ist, in einigen Regionen Europas kann es ab September wieder zu Schnee kommen und spätestens dann sollte man als Spediteur, Busunternehmer etc. die Fahrzeuge in diesen Regionen mit passenden Schneeketten ausrüsten. Heute geben wir die wichtigsten Tipps und Tricks zur Nutzung von Schneeketten für LKW und Busse:

  • Überprüfen Sie, ob es bei Ihrem LKW oder BUS Einschränkungen oder Empfehlungen über die Verwendung von Schneeketten gibt – diese Informationen findet man in der Betriebsanleitung oder bei dedizierten Fachwerkstätten
  • Machen Sie sich rechtzeitig den Schneeketten für Bus und LKW vertraut; auch eine Probemontage ist empfehlenswert
  • Die Ketten sollten rechtzeitig bei Schneefahrbahn, bei Eis oder bei Schneekettenpflicht am LKW oder Bus motniert werden
  • Die Schneeketten werden generell an angetriebenen Achsen (Bedienungsanleitung beachten)
  • Nach den ersten 50 Metern Fahrt sollten die Schneeketten auf richtige Spannung und Sitz überprüft werden; ein NAchspannen ist auf jeden Fall erforderlich, wenn die Schneeketten am Radkasten schlagen. Gleichzeitig dürfen Ketten nicht zu fest gespannt werden, sonst kann es zu Reifenschäden führen
  • Maximalgeschwindigkeit 50 km/h mit Schneeketten unbedingt beachten – bei schneefreier Fahrbahn entsprechend langsamer!
  • Auf schneefreien Straßen die Ketten sofort abnehmen, um unnötigen Verschleiß zu verhindern
  • Verschleißzustand der Bus- und LKW-Schneeketten regelmäßig prüfen, insbesondere in Vorbereitung auf die neue Wintersaison
  • Fahrzeuge mit hohen Beanspruchungen (Busse, LKW etc.) sollten verstärkte Schneeketten mit einer hohe Laufleistung nutzen. Spezielle Bus- und LKW-Schneeketten sind erhältlich.
  • Schneeketten nach Gebrauch am besten mit warmem Wasser reinigen (kein Öl verwenden!) und danach zum Trocknen aufhängen

Mit diesen Tipps und Tricks können Sie die LKW- und Busschneeketten problemlos und lange nutzen und kommen sicher auch über verschneite Straßen.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop

Schneeketten für Gabelstapler – Tipps für den Kauf von neuen Stapler-Schneeketten

Liebe Winterdienst-Profis und Staplerfahrer,

gerade in den letzten Tagen hat es fast überall in Deutschland viel Neuschnee gegeben und auch in den Nachbarländern und sogar im Mittelmeerraum hat der Winter mit großen Schneemengen Einzug gehalten. Gabel-Stapler kommen schon bei einer vergleichsweise dünnen Schneedecke ins Rutschen, denn normalen Stapler-Reifen haben wenig oder gar kein Profil. Bei Schnee helfen da nur die passenden Stapler-Schneeketten, um auch im Winter den Stapler effizient und gefahrlos einsetzen zu können.

Ob der Stapler dabei für den Winterdienst eingesetzt wird oder für die normalen Aufgaben im Betrieb ist dabei fast schon Nebensache, denn beim ersten Schnee kann jede Fahrt mit zur  Rutschpartie mit dem Stapler werden. Um den Gabel-Stapler auch bei Schnee und Eis normal einsetzen zu können, bietet sich eine daher ein einfache und bewährte Lösung: Schneeketten für Stapler. Was bei PKWs, LKW und Bussen seit vielen Jahren ganz normal ist, gibt es auch inzwischen auch für Gabelstapler. Gerade wenn Stapler für den Winterdienst eingesetzt werden, sind die passenden Stapler-Schneeketten unverzichtbar. Zahlreiche Hersteller von Schneeketten haben daher inzwischen auch spezielle Modelle entwickelt, die ideal zum Nutzungsprofil mit dem Gabelstapler passen.

Gabelstapler-Schneekette

Schneeketten für Stapler sorgen auch im Winter für guten Grip

Beim Kauf von Stapler-Schneeketten ist natürlich als erstes darauf zu achten, dass die Schnee-Ketten die passende Größe haben. Die einfache Handhabung der Schnee-Ketten ist ein weiterers Kriterium – besonders ein schnelles Aufziehen sollte möglich sein, um die Stapler-Schneeketten flexibel und ohne viel Zeitverlust einsetzen zu können.. Beidseitig verwendbare Schnee-Ketten für Gabelstapler  (sog. Wende-Schneeketten) überzeugen bspw. durch eine doppelte Kilometerleistung, daher sind diese Modelle besonders empfehlenswert und bieten ein perfektes Preis-Leistungverhältnis.

Mit den passenden Stapler-Schneeketten wird auch bei großen Mengen der Winterdienst und der allgemeine Betriebsablauf zum Kinderspiel und der Gabelstapler erweist sich einmal mehr als hilfreiche Unterstützung.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Den Gabelstapler winterfest machen – mit den passenden Schneeketten für Stapler

Liebe Winterdienst-Profis und Staplerfahrer,

in vielen Regionen Deutschlands hat es in den letzten Tagen viel geschneit und der Schnee ist auch liegengeblieben. Ob der Gabel-Stapler nun im Winterdienst eingesetzt wird oder im normalen Betriebs genutzt wird, sobald eine dünne Schicht Schnee liegt, wird jede Fahrt mit einem Gablel-Stapler schnell zur gefährlichen Rutschpartie. Die meistens schwach oder gar nicht profilierten Reifen der Gabelstapler sind der Grund, denn ohne Schnee ermöglichen diese profillosen Reifen eine optimale Manövrierfähigkeit für Stapler.

Um den Gabel-Stapler bei einer Schneedecke normal einsetzen zu können, gibt es allerdings eine einfache und flexible Lösung, nämlich Schneeketten für Stapler. PKW-Schneeketten sind allseits bekannt und endlich gibt es die Schneeketten auch bei Stapler und Nutzfahrzeugen. Mit der zunehmenden Nutzung von Stapler-Anbaugeräten für den professionellen Winterdienst hat auch der Bedarf an Schneeketten für Gabelstapler stark zugenommen und entsprechend haben einige Schneeketten-Hersteller reagiert.

Gabelstapler-Schneekette

Schneeketten für Stapler sorgen auch im Winter für guten Grip

Beim Kauf Stapler-Schneeketten ist darauf zu achten, dass die Schnee-Ketten für die jeweilige Reifengröße des Staplers geeignet sind und die notwendigen Prüfnormen vorhanden sind. Natürlich ist auch die Handhabung der Schnee-Ketten wichtig, besonders ein schnelles Aufziehen sollte möglich sein. Wendbare Schnee-Ketten für Gabelstapler überzeugen bspw. durch eine doppelte Kilometerleistung, daher sind diese Modelle besonders empfehlenswert. Im Unterschied zu normalen PKW-Schneeketten sind Stapler-Schneeketten – wie allgemein Schneeketten für LKW und Nutzfahrzeuge – besonders für ein hohes Fahrzeuggewicht ausgelegt. Aber auch hier gibt es Unterschiede und man sollte sich bei der Auswahl nicht von einem vermeintlich günstigen Preis blenden lassen – wenn die Schneeketten nicht für die Gewichtsklasse geeignet sind, ist die Abnutzung groß und die Schneeketten verschleißen ungleich schneller als hochwertige und passende Modelle.

Mit den passenden Stapler-Schneeketten wird auch bei großen Mengen der Winterdienst und der allgemeine Betriebsablauf zum Kinderspiel und der Gabelstapler erweist sich einmal mehr als hilfreiche Unterstützung.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Gabelstapler-Schneeketten – Tipps für den Kauf im Überblick

Liebe Winterdienst-Profis und Staplerfahrer,

die ersten Nächte mit Nachtfrost haben wir in Deutschland schon gehabt und gerade in den höhergelegenen Regionen kann es auch im Oktober schon zu den ersten Schneefällen kommen und dann kämpfen Gabel-Stapler kämpfen schon bei einer dünnen Schneedecke mit fehlendem Grip, weil die normalen Reifen vom Stapler meistens wenig oder gar kein kein Profil besitzen.

Ob ein Gabel-Stapler professionell für den Winterdienst eingesetzt werden soll oder eher normalen Betriebsablauf zum Einsatz kommt, beim ersten Schnee kann jede Fahrt mit zur  Rutschpartie mit dem Stapler werden. Die schwach profilierten Reifen der Gabelstapler sind die Ursache. Während die Stapler-Reifen für den Normalbetrieb optimal sind, sind die profillosen Stapler-Reifen für Eis und Schnee absolut ungeeignet.

Um den Stapler auch bei Schnee und Eis normal einsetzen zu können, bietet sich eine relativ einfache Lösung: Schneeketten für Stapler. Was bei PKWs ganz normal ist, gibt es auch für Gabelstapler. Insbesondere im professionellen Winterdienst haben Schneeketten für Gabelstapler stark zugenommen und einige Hersteller haben entsprechend der Nachfrage reagiert.

Beim Kauf von Stapler-Schneeketten ist darauf zu achten, dass die Schnee-Ketten für die Größe der Reifen geeignet sind. Natürlich ist auch die Handhabung der Schnee-Ketten wichtig, besonders ein schnelles Aufziehen sollte möglich sein. Beidseite nutzbare Schnee-Ketten für Gabelstapler überzeugen bspw. durch eine doppelte Kilometerleistung, daher sind diese Modelle besonders empfehlenswert und bieten ein perfektes Preis-Leistungverhältnis.

Mit den passenden Stapler-Schneeketten wird auch bei großen Mengen der Winterdienst und der allgemeine Betriebsablauf zum Kinderspiel und der Gabelstapler erweist sich einmal mehr als hilfreiche Unterstützung.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop