Eigenbetankung in Unternehmen – Diesel-Abfüllplätze & mobilen Diesel-Tankanlage müssen die Normen erfüllen

Liebe Winterdienst-Profis,

heute wollen wir uns nicht direkt einem Winterdienst-Thema widmen, aber trotzdem werden viele das Thema kennen: Betankung der Fahrzeugflotte und Maschinen. Eigenbetankung ist hier nicht nur zeitsparend, sondern kann auch viel Geld sparen. Aber nur mit den passenden Einrichtungen werden Tankanlagen auf dem Betriebshof gestattet.
Zeit ist bei dem heutigen Wettbewerb ein erfolgskritischer Faktor – nur Maschinen und Fahrzeuge die arbeiten bzw. laufen, können auch Geld verdienen – gerade bei akuten Wintereinbrüchen laufen die Maschinen mitunter 24h am Tag. Dann ist es umso wichtiger, Stand- und Rüstzeiten zu minimieren, auch für das Nachtanken sollte so wenig Zeit wie möglich aufgewendet werden müssen. Eigenbetankung im Unternehmen und transportable Kraftstoffstanks sind hier zwei Punkte, mit denen man bei der Betankung von Fahrzeugen und Winterdienst-Maschinen viel Zeit sparen kann.

Eigenbetankung am Betriebsstandort ist viele Unternehmen schon lange ein Thema und schon sehr weit verbreitet. Ob einfacher Landwirt, Baustoffhändler oder Großunternehmen, mit einer Eigenbetankungsanlage kann man zur Tankstelle sparen und gleichzeitig spart Zeit und Geld.
Um Eigenbetankung durchführen zu dürfen, hat der Gesetzgeber zahlreiche Auflagen vorgegeben, die für den Schutz der Umwelt betreffen, so dass gerade die Abfüllplätze strikte Vorgaben erfüllen müsssen. Spezielle dafür konstruierte Abfüllplätze für Diesel sorgen hier für den notwendigen Schutz.

Diesel-Abfüllplatz Typ TAW ohne Spritzschutzwand

Diesel-Abfüllplatz Typ TAW ohne Spritzschutzwand

Diesel-Abfüllplätze sind dabei nicht nur bauaufsichtlich zugelassen und entsprechend für Innenbereiche und überdachte Außenbereiche zu verwenden, sondern auch das Umweltamt / Ordnungsamt hat dann in der Regel gegen eine Eigenbetankung nichts mehr auszusetzen. Typischerweise unterscheidet man bei den Dieselabfüllplätzen die Ausführung ohne Spritzschutzwand (Typ TAW) von den Kraftstoff-Abfüllplätzen mit einer Spritzschutzwand (Typ KPS). Neben den Standardgrößen sind natürlich auch individuelle Maße bei Dieselkraftstoff-Abfüllplätzen möglich, so dass diese sich ideal in den vorherrschenden Platzverhältnisse einpassen.

Sind Winterdienst-Maschinen außerhalb vom Unternehmen im Einsatz, können auch de mit Dieselkraftstoff versorgt werden. Mit beweglichen Diesel-Tankanlagen kann direkt vor Ort und ohne großen Zeitverlust eine Betankung von Maschinen im Winterdienst-Einsatz vorgenommen werden. Die mobilen Diesel-Tankanlagen sind dabei so etwas wie eine fahrbare Tankstelle: Mit Volumina von bis zu 1000 Litern können die transportablen Krafstoff-Tanks auch größere Maschinen-Parks mit Diesel-Kraftstoff versorgen. Transportiert werden die beweglichen Krafstoff-Tanks ganz einfach auf der Ladefläche von einem LKW und können so in kürzester Zeit auf jeder Baustelle verfügbar sein und entsprechend kann die Betankung direkt vor Ort vorgenommen werden.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.