Stapler-Spänehälter – perfekt für die einfache Trennung von Flüssigkeiten und Feststoffen

Nicht für das Recycling oder die Verwendung von Wertstoffen sind Stapler-Anbaugeräte ein unverzichtbarer Bestandteil für viele Unternehmen geworden, ebenso kommen diese Stapler-Erweiterungen im Winterdienst zum Einsatz. Besondere Herausforderungen wird an das Recylcing gestellt, wenn Emulsion separiert werden sollen. Dann bieten sich Spänebehälter an – eine Konstruktion aus den vielseitig nutzbaren Kippbehältern, die um ein Siebblech und einen Ablasshahn erweitert worden sind.

Stapler-Spänebehälter sind eine Kombination aus Kippbehälter mit integriertem  Siebblech & Ablasshahn

Nicht nur auf den ersten Blick haben Kippbehälter und Spänebehälter bauartbedingt viel Ähnlichkeit – Kippbehälter bieten die Basis für Spänebehälter. Um aber eine Trennung von Flüssigkeiten von Feststoffen zu erreichen liegt der entscheidende Unterschied in zwei zusätzlichen Vorrichtungen, die Spänebehälter immer haben: Ein Siebblech / Lochblech und einen Ablasshahn.
Mit Hilfe des Siebblechs / Lochblecheinsatzes können die Feststoffe aus der Flüssigkeit herausgefiltert werden, wobei man hier natürlich nur vergleichsweise große Feststoffe abfiltern kann. Wenn das Siebblech / Lochblech einen Durchmesser von 3mm hat, können entsprechend Feststoffe größer 3mm auf dem Siebblech / Lochblecheinsatz aufgefangen werden. Über den Ablasshahn kann die abgetrennte Flüssigkeit kontrolliert abgelassen werden. Die Entleerung der Feststoffe erfolgt dann wieder, wie bei einem normalen Stapler-Kippbehälter, über den Kippmechanismus (klassisch oder auch mit Abrollmechanismus).
Neben den beiden Unterschieden in der Konstruktion sind Spänebehälter immer so verschweißt, dass weder Öl noch Wasser austreten können und dadurch die Umwelt kontaminieren. Diese Eigenschaft ist bei normalen Kippbehältern in der Regel nur optional erhältlich.

Beliebte Modellreihen von Stapler-Spänebehältern

Späne-Kastenwagen SKW-400 ohne Einfahrtaschen

Späne-Kastenwagen SKW-400 ohne Einfahrtaschen

Zu den beliebtesten Spänebehältern gehöhren die Typen SGU, SKM und SKW. Der Stapler-Spänebehälter vom TYP SGU ist einer der Klassiker und gehörte zu den ersten Stapler-Spänebehältern am Markt, so dass er jetzt mit einer großen Auswahl von verfügbaren Volumina und Tragkräften erhältlich ist. Der Spänebehälter Typ SKM verfügt im Unterschied zum Typ SGU nicht über einen klasisschen Kippmechanismus, sondern über einen sogenannten Abrollmechanismus, was das ein besonders sanftes Entleeren ermöglicht. Der Spänebehälter Typ SKW, auch Spänekastenwagen genannt, ist primär für das ebenerdige Entleeren konstruiert und wird daher auch immer mit Rollen und einem Handgriff geliefert, so dass das manuelle Handling problemlos möglich ist. Allen gemein ist dahingegen der für Spänebehälter typische Lochblech- oder Siebblecheinsatz und der Ablasshahn zum Ablassen der Flüssigkeiten.

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst Profishop
 

Klappbodenbehälter – ideales Stapler-Anbaugerät für vielfältige Aufgaben

Recycling und Wertstoffnutzung ist für Unternehmen aller Art wichtiger denn je ud wird in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Viele Unternehmen setzen schon heute auf eine effiziente Nutzung von Wertstoffen aller Art und Stapler-Klappbodenbehälter sind dafür das ideale Anbaugeräte. Aber nicht nur im Recycling, sondern auch bei der modernen Baustellenlogistik sind Klappbodenbehälter für Stapler eine willkommene Hilfe im Betriebsallta.

Prinzipiell besitzen Klappbodenbehälter einen klappbaren Boden, so dass mit diesem Mechnismus die Entleerung vorgenommen wird. Im Gegensatz zu Kippbehältern, die für die Entleerung nach vorn oder zur Seite abgekippt werden müssen, wird bei Klappbodenbehältern die Bodenklappe geöffnet und der Inhalt fällt bspw. ein einen bereitgestellten Container. Je nach Einsatzgebiet gibt es viele Ausführunegen der Klappbodenbehälter – die am häufigsten genutzten Modelle stellen wir hier vor:

Zwei-Kammer-Klappbodenbehaelter-fuer-Stapler

Zwei-Kammer Klappbodenbehälter mit zwei getrennten Kammern

Geht es im Rahmen der Wertstoffnutzung und des Recyclings um die Trennung von Wertstoffen, kann der Klappbodenbehälter vom TYP 2K / 3K punkten: Dieser Mehrkammer-Klappbodenbehälter verfügt je nach Ausführung über zwei oder drei getrennte Kammern für die Werstoffaufnahme, die einzeln entleerbar sind und so für eine effiziente Wertstofftrennung genutzt perfekt geeignet sind.

Zu den beliebtesten Klappbodenbehältern gehört der TYP FB – ein Allrounder unter den Stapler-Klappbodenbehältern. Die Bodenklappe ist mit robusten einer Gummifederung ausgerüstet und verhindert so das ruckartige Öffnen und Entleeren des Behälters. Für eine noch dosiertere Entleerung kann man Klappbodenbehälter vom TYP HKB nutzen. Die Modelle vom TYP HKB haben einen hydraulischen Öffnungsmechanismus, der besonders dosiertes Entleeren ermöglicht.

Die sogenannten Baustoff-Container (Klappbodenbehälter des TYPs BC) kommen im Gegensatz zu den vorherigen Modellen in in der modernen Baustoff-Logistik zum Einsatz. Mit ihnen können sowohl mit einem Gabelstapler oder Kran Baustoffe und andere Materialien zielgenau und ohne viel Aufwand zu jedem Platz auf einer Baustelle transportiert werden. Die Baustoffcontainer vom TYP BC sind besonders robust konstruiert und mit einer Tragkraft von bis zu 2000kg auch für große Mengen Baustoffe perfekt geeignet.

Neben den oben vorgestellten Klappbodenbehältern gibt es noch weitere – Rundbehälter, konische Behälter und viele mehr. Gerne beraten wie Sie bei der Auswahl der passenden Klappbodenbehälter für Ihren Betrieb – sprechen Sie uns an.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Winterdienst Profishop