Die ideale Stapler-Schaufel für den Winterdienst

Neben Schneeschiebern, Stapler-Besen und passenden Streugeräten gehören Stapler-Schaufeln zur Grundausstattung, wenn man den Gabelstapler im Winterdienst einsetzen möchte. Gerade wenn kein Radlader zur Verfügung steht, kann mit einer passenden Stapler-Schaufel zusammengeschobener Schnee problemlos abtransportiert werden. Allerdings ist die Auswahl bei den Anbau-Schaufeln für Gabelstapler sehr groß – der heutige Beitrag erläutert die Unterschiede und gibt eine erste Hilfe bei der passende Schneeschaufel für Gabelstapler.

Mechanische oder hydraulische Stapler-Schaufel?

Diese Frage wird man sich mit Sicherheit als erstes stellen, denn die beiden Kippmechanismen unterscheiden sich grundlegend. Während bei einer mechanischen Stapler-Schaufel der Kippmechanismus rein mechanisch und mit Hilfe der Schwerkraft funktioniert, muss eine hydraulische Schaufel an die Bordhyraulik des Gabelstaplers angeschlossen werden. Beide Mechnismen haben Vor- und Nachteile: Während die mechnischen Modelle günstiger und schneller einsatzbereit sind, erfolgt das Abkippen mit einer hydraulischen Stapler-Schaufel wesentlich komfortabler. Auch das Zurückkippen kann bei den hydraulischen Varianten in jeder Höhe erfolgen, bei mechanischen Stapler-Schaufeln muss diese dafür aufgesetzt werden.

Die passende Größe der Anbauschaufeln – 0,5cbm bis 2,5cbm

Je nachdem wie festgefahren oder zusammengeschoben der Schnee ist, ist auch das Volumen des Schnees. Gerade bei frisch gefallenem Schnee kann man im Winterdienst aber eher mit einem großen Volumen und einer eher niedrigen Dicht rechnen. Entsprechend sollte man für einen effizienten Winterdienst die Stapler-Schaufel nicht zu klein wählen, weil sonst sehr viel Transportfahrten notwendig sind, um den angefallenen Schnee zu beseitigen. Anbauschaufelnf ür Stapler gibt es mit Volumina von 0,5 bis 2,5cbm. Empfehlenswert für den Winterdienst sind hier Modelle mit mind. 1,5cbm Volumen.

Nutzlast der Stapler-Schaufel –  1500kg sollten es mind. sein

Gerade wenn Schnee stark verdichtet wurde oder es nasser Schnee ist, können schnell große Lasten zusammenkommen. In Abhängigkeit der Schaufelgröße sollte dann die Nutzlast gewählt werden, wobei als Richtwert pro cbm mind. 1 Tonne Nutzlast empfehlenswert ist. So hat die Stapler-Schaufel immer die notwendigen Ressourcen, um den Schnee abzufahren.

Preis-Tipp -Schneeräum-Sets aus Schneeschieber und Stapler-Schaufel

Schneeräum-Set aus Schneeschieber und Schaufel für Stapler

Schneeräum-Set aus Schneeschieber und Schaufel für Stapler

Wer für den Winter überlegt, noch einen Schneeschieber und eine passende Gabelstapler-Schaufel anzuschaffen,  der sollte sich die Schneeräum-Sets für Gabelstapler anschauen. Diese bieten eine günstige Kombination und sind preislich eine attraktive Alternative zum Einzelkauf beider Stapler-Anbaugeräte.

Alexander Kipp
Vom Winterdienst-Profishop

Inhalt, Tragfähigkeit, Abkippmechanismus – das sind die wichtigsten Merkmale von Kippbehältern

Neben den bekannten und gängigen Anbaugeräten für den Winterdienst – wie Scheeschieber oder Anbaustreuer – werden von professionellen Winterdienstleistern auch andere Stapler-Erweiterungen immer stärker genutzt. Kippbehälter sind ebenfalls gut für den Winterdienst als Anbaugerät nutzbar, bspw. wenn es um das zielgenaue Befüllen von Winterdienst-Fahrzeugen mit Streugut geht. Allerdings ist die Auswahl von Kippbehältern ziemlich groß und so verliert man schnell den Überblick, aus was man beim Kauf achten sollte und welche relevanten Unterscheidungsmerkmale von Kippbehältern vorhanden sind. Die für die meisten Firmen ist der wichtigste Faktor für den Neukauf Inhalt bzw. Volumen, gefolgt von der Tragfähigkeit, dem Kippmechanismus und wie der Kippvorgang eingeleitet wird. Wenn man sich über diese Kriterien im Klaren ist, wird die Auswahl schon wesentlich leichter und man kann auf weitere Eigenschaften und nicht zuletzt den Preis des Kippbehälter achten. Der heutige Beitrag gibt einen Überblick, welche Optionen für die vier oben genannten Kriterien möglich und erhältlich sind.

Inhalt & Tragfähigkeit von Stapler-Kippbehältern

Ganz am Anfang einer Kaufentscheidung steht immer die Größe des Kippbehälters im Vordergrund und Größe bedeutet in diesem Fall, dass man sich über den Inhalt und die Tragfähigkeit des Kippbehälters bewußt werden sollte. Ob sogenannte Mini-Kippbehälteer mit 0,15cbm oder Großraum-Kippbehälter mit 5 cbm sollte für jeden Bedarf ein passendes Modell am Markt verfügbar sein. Auch bei der Tragkraft sind den Wünschen (fast) keine Grenzen gesetzt. Selbst große Lasten von bis zu 4000kg sind mit den sogenannten Schwerlast-Kippbehältern ohne große Probleme zu transportiern. Wenn zum Inhalt und der notwendigen Tragkraft Entscheidungen gefallen sind, ist der Kippmechanismus der nächste Punkt, der entschieden werden sollte.

Kippmechanismen von Kippbehältern: Klassisch nach vorne oder abrollend

Abroll-Kippbehälter BK für Stapler mit

Abroll-Kippbehälter BK für Stapler mit

Ein weiteres wichtiges Merkmal von Stapler-Kippbehältern ist der Kippmechanismus, wobei hier eigentlich zwischen drei unterschiedlichen Kippmechanismen unterschieden werden kann: Der einfachste Mechanismus ist ganz klassisch nach vorne, wobei der Kippbehälter über die Spitze der Gabelzinken hinweg nach vorne hin abkippt. Der Vorteil dieser Art der Entleerung ist der Preis und die sehr einfache, robuste Mechanik. Gleichzeitig sollte man bedenken, dass beim Abkippen hier der Schwerpunkt weit nach vorne verlagert wird. Gerade bei schweren Lasten kann das zu Problemen führen. Der zweite Mechanismus ist der sogenannte Abrollmechanismus, daher werden Kippbehälter mit diesem System auch Abrollbehälter genannt. Hier erfolgt das Entleeren  durch einen Abrollmechanismus, bei dem der Behälter nach hinten wegrollt und so verbleibt der Schwerpunkt des Systems näher am Stapler.
Ein dritter, aber wenig verbreiteter Kippmechnismus ist ein Scherensystem, das bspw. beim Kippbehälter TYP NK zum Einsatz kommt. Hier wird der Behälter auch nach vorne abgekippt, durch den Scherenmechanismus verbleibt der Schwerpunkt aber ebenfalls sehr zentral und sorgt so für eine erhöhte Stabilität des Gesamtsystems.

Einleiten des Abkippvorgangs

Auch bei dem System, wie der Abkippvorgang eingeleitet wird, unterscheiden sich die Stapler-Kippbehälter. Das Abkippen des Schüttgutes erfolgt bei den meisten Kippbehältern durch ein relativ einfaches, mechanisches Seilzugsystem vom Sitz des Staplers, das sowohl preiswert ist und sich in der Praxis bewährt hat. Alternativ dazu gibt es auch hydraulische Systeme, die an die Bordhydraulik des Gabelstaplers angeschlossen weden und so eine sehr komfortable Entleerung und auch ein Zurücksetzen ermöglichen.  Eine Besonderheit bieten die Schwerlastkippbehälter vom TYP SK: Hier kann die Entleerung auch automatisch eingeleitet werden, indem der Auslösefuß auf den Rand des Containers aufgesetzt wird, in den das Schüttgut entleert werden soll.  

Wenn man sich in Bezug auf die vier oben genannten Kriterien – Volumen, Tragfähigkeit, Kippmechanisums und Einleiten des Kippvorgangs entschieden hat, sind die wichtigsten Rahmendaten für den neuen Stapler-Kippbehälter gesetzt. Optionales Zubehör, weitere Eigenschaften und Preis führen dann letztendlich zur finalen Auswahl. Gerne beraten wir Sie natürlich auch bei der Auswahl eines Kippbehälters, der zu Ihren Wünschen und Anforderungen passt.

Alexander Kipp
Vom Team des Winterdienst-Profishop